Lokalsport: Handball: Fans lassen den TV Korschenbroich nicht im Stich

Lokalsport: Handball: Fans lassen den TV Korschenbroich nicht im Stich

Auf seine Anhänger kann sich der TV Korschenbroich auch auf seiner Abschiedstournee in der 3. Handball-Liga West verlassen. Unter die nur 47 Zuschauer in der Sporthalle Dankersen hatte sich nämlich auch eine Handvoll TVK-Fans gemischt.

Die staunten zunächst nicht schlecht, denn in der Anfangsphase bestimmte nicht die favorisierte Bundesliga-Reserve von GWD Minden das Spielgeschehen, das taten die Gäste: Nach 18 Minuten führten die Korschenbroicher mit 10:8. Doch dann kam es wie so oft in dieser Spielzeit: Noch vor der Pause verlor der TVK den Kopf, den Vorsprung und schließlich die Partie. Über 12:10 setzte sich Minden auf den 18:13-Pausenstand ab und feierte am Ende mit 36:25 den sechsten zweistelligen Sieg dieser Saison.

Was Ronny Rogawska dazu zu sagen hatte, klang wenig überraschend: "Wir haben hier alles versucht und ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen", stellte der TVK-Trainer nach dem fünfletzten Spiel unter seiner Regie fest, "der Knackpunkt war sicherlich die Phase vor der Halbzeitpause, wo wir unseren Zwei-Tore-Vorsprung leichtfertig durch eigene Fehler hergeschenkt haben. Danach ist es uns nicht mehr gelungen, die Partie offen zu gestalten."

  • Lokalsport : TVK startet die Abschiedstournee

Durch den überraschenden 30:22-Sieg des ATSV Habenhausen in Aurich ist der TVK nun alleiniges Schlusslicht. Die Chance, das zu korrigieren, bietet sich am Samstag (19.30 Uhr) im vorletzten Heimspiel gegen die HSG Lemgo II.

(-vk)