Handball: Dormagens Reserve gibt sich zum Jahresauftakt keine Blöße.

Handball : TSV-Reserve glänzt beim Jahresauftakt

Um ein Haar hätte Trainer Frederic Rudloff noch mal ins Trikot schlüpfen müssen.

(hynr) Die zweite Mannschaft des TSV Bayer Dormagen erwischte nach der Winterpause einen Start nach Maß. Im Duell der Reserven gaben sich die Dormagener gegen den HC Weiden keine Blöße und gewannen mit 33:25 (17:10). Durch den Sieg festigte die Zweitliga-Reserve den dritten Tabellenplatz in der Oberliga Mittelrhein.

Schon vor dem Spiel galt der TSV als klarer Favorit im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten. Doch ein personeller Engpass, der sogar dazu führte, dass sich Trainer Frederic Rudloff nochmal die Handballschuhe schnüren musste und sich mit aufwärmte, sorgte für eine gewisse Verunsicherung vor Spielbeginn, was in den Anfangsminuten auch deutlich zu spüren war. 20 Minuten brauchte der TSV um so richtig in Fahrt zu kommen. Dann jedoch, schalteten die Hausherren gleich mehrere Gänge hoch. Von 10:8 zogen sie auf 17:9 davon und sorgten schon in Durchgang eins für die Vorentscheidung. Im zweiten Abschnitt führte die TSV-Reserve zwischenzeitlich sogar mit zehn Toren Vorsprung. Am Ende konnten die chancenlosen Gäste jedoch etwas Ergebniskosmetik betreiben. „Bei dem dünnen Kader mache ich den Jungs keinen Vorwurf, dass die Kraft am Ende etwas nachließ. Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Auftritt heute“, lobte Rudloff, der dank des souveränen Auftretens seiner Spieler doch nicht ins Spielgeschehen eingreifen musste, seine Mannschaft. Nächstes Wochenende gastiert dann Ligaprimus Pulheim im Sportcenter.