Handball: Der TSV Bayer Dormagen II siegte gegen Fortuna Köln.

Handball : TSV-Handballer bleiben nach Auftaktsieg selbstkritisch

Oberligist Bayer Dormagen II schlägt Fortuna Köln mit 34:29.

Handball-Oberligist TSV Bayer Dormagen II ruht sich nicht auf seinen Erfolgen aus.

Trainer Frederic Rudolffs Worte nach dem 34:29-Sieg (18:16) über Fortuna Köln waren ein eindeutiger Fingerzeig: „34 eigene Tore in fremder Halle sind erfreulich. 29 Gegentore sind für die Ansprüche, die ich an unsere Defensive habe, allerdings zu viele. Daran werden wir arbeiten.“ Zuvor hatte das Trainerduo Rudolff/Lück eine Mannschaft erlebt, die in Hälfte eins Probleme mit „den Halblinken“ der Hausherren und dem Zusammenspiel der Fortuna hatte. Dafür konnten sich die beiden Trainer mit dem engagierten Angriff ihrer Mannschaft trösten, die mit einer 18:16-Führung in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte bestätigte sich der Trend: Vorne überzeugend durch Braun und Stein, hinten immerhin mit starkem Rückhalt durch Winter und Torwart Vieker. Für den TSV spielten und trafen Vieker, Dahmen, Braun (9), Stein (8), Mircic, Baup (je 4), Ben Youssef (3), Winter, Hampel, Zeyen T. (alle 2), Discher, Minten, Zeyen S. und Kinanah.

Mehr von RP ONLINE