Handball-Bundesliga: A-Jugend des TSV Bayer Dormagen besiegt SG Menden

Handball : Handball: A-Jugend des TSV Bayer kennt keine Gnade

Auch ein um eine halbe Stunde verspäteter Anpfiff – etliche Gästespieler standen auf der A 57 im Sturm-bedingten Stau – hat den Handball-Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen nicht aus dem Rhythmus gebracht: Gegen die SG Menden feierte der Tabellenführer der A-Jugend-Bundesliga West mit dem 45:30 den 17. Sieg im 18. Saisonspiel.

Bereits zur Pause hatten die Schützlinge von Trainer Jamal Naji vor 150 Zuschauern mit 28:13 geführt.

Die meisten Tore in der einseitigen Partie erzielte Alexander Kothe (9), der am Saisonende seine Handball-Karriere zugunsten einer Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr beendet, den Rest steuerten Justin Kauwetter, Fynn Johannmeyer (beide 7), der am Vorabend im Zweitliga-Team eingesetzte Julian Köster (6), Carlos Marquis (5), Maximilian Hinrichs, Lukas Bark (beide 3), Sven Eberlein, Tillmann Lindner (beide 2) und der erstmals nach langer Verletzungspause wieder eingesetzte Tim Mast (1/1) bei. Jetzt fehlt den Dormagenern noch ein Sieg aus vier Spielen zum Erreichen der DM-Endrunde, dieser soll möglichst am Sonntag (12 Uhr) im Gastspiel beim Tabellenletzten Eintracht Hildesheim eingefahren werden.

Die HSG Neuss/Düsseldorf unterlag bei TuSEM Essen mit 31:37 (14:20), beste Werfer waren Til Klause und David Jurisic (beide 8).