Handball: B-Jugend des TSV Bayer Dormagen muss in Magdeburg ran

Jugendhandball : B-Jugend des TSV Bayer Dormagen muss in Magdeburg ran

Schweres Los für den Nordrheinmeister im Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Nach der eingebrachten Nordrheinmeisterschaft spielen die B-Jugend-Handballer des TSV Bayer Dormagen nun um die Deutsche Meisterschaft. Im Achtelfinale trifft die Mannschaft von David Röhrig am Sonntag (14 Uhr) auf den Titelverteidiger SC Magdeburg.

Im Hinspiel wollen sich die Dormagener eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zwei Wochen später in heimischer Halle erspielen. In der Favoritenrolle sieht der Coach eindeutig die Magdeburger: „Wir haben ein sehr schweres Los erwischt. Der SC ist mit einer ganzen Reihe Jugend-Nationalspieler besetzt“, sagt Röhrig. Doch verstecken muss sich seine Mannschaft sicherlich nicht. In den vergangenen fünf Partien blieb der TSV ungeschlagen und konnte in der Saison auch schon gegen die favorisierten Gummersbacher überraschen. Das ist auch das Ziel in Magdeburg. Mit Ausnahme von Jakub Schmitz sind alle Spieler einsatzbereit. „Wir wollen den Gegner mit einer stabilen Abwehr nerven, um selber zu Angriffen und Gegenstößen zu kommen“, sagt Röhrig. Da Magdeburgs Stärke die Defensive ist, fordert der Coach besonders im Angriff volle Konzentration: „Nur wenn wir den Gegner mit langen und möglichst fehlerfreien Angriffen fordern, können wir die Partie offen gestalten.“

Auch die A-Jugend des TSV ist gefordert: Am Samstag ab 16.30 Uhr spielt sie beim TSV Minden in der Bundesliga West. Um 17 Uhr beginnt die Partie zwischen Westfalen Herne und der HSG Neuss/Düsseldorf.

Mehr von RP ONLINE