1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Handball: Auf die NHV-Mädels wartet wieder ein Kraftakt

Lokalsport : Handball: Auf die NHV-Mädels wartet wieder ein Kraftakt

In der vergangenen Saison waren die Handballerinnen des Neusser HV in der Oberliga als Siebte durchs Ziel gegangen. Dass die von Christian Hentschel trainierten Mädels trotzdem eine Etage nach oben gesprungen sind, liegt an der vom Verband eingeführten Regionalliga Nordrhein. Die von Teams aus der Oberliga Niederrhein und Mittelrhein gespeisten Spielklasse soll zum einen die Attraktivität der Spiele steigern, zum anderen aber auch den Leistungsabstand zur 3. Liga verringern.

Der Neusser HV, der morgen Abend (17.30 Uhr) zum Auftakt im Schulzentrum an der Fontanestraße beim SV Straelen antritt, fährt fürs Erste eine defensive Strategie, gibt als wichtigstes Ziel den Klassenverbleib an. Hört sich machbar an, ist jedoch eine Mammutaufgabe, denn da in Isabel Kaphahn (19) von der JSG TVK/ART nur eine wirklich neue Kraft an Bord gegangen ist, muss der NHV mit insgesamt nur 28 Spielerinnen gleich drei Teams bestücken. Zusätzlich zur Regionalliga ist der Verein mit seiner Zweitvertretung auch in der Landesliga vertreten. Dort steht ebenfalls morgen (14.45 Uhr) in heimischer Hammfeldhalle das Lokalderby gegen den TuS Treudeutsch Lank II auf dem Programm. Und dann gibt es ja auch noch die in der Oberliga spielende A-Jugend. Im ersten Match ist der NHV morgen (16.30 Uhr, Hammfeldhalle) Gastgeber des TV Lobberich. Ein Kraftakt, denn die Neusserinnen indes seit Jahren kennen und zu meistern verstehen.

Die zwölf Teams der Regionalliga: SG Überruhr, Fortuna Düsseldorf, TuS Treudeutsch Lank, TV Walsum-Aldenrade, TS St. Tönis, Dünnwalder TV, Neusser HV, TuS Königsdorf, TSV Bonn rrh., SC Fortuna Köln, TV Strombach, SV Straelen.

(sit)