Handball : Jugend-Bundesliga:  Bayer kann Halbzeitmeister werden

 Ausgerechnet vor dem letzten Hinrunden-Spieltag in der A-Jugend-Bundesliga West hat die Grippewelle beim Handball-Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen zugeschlagen: Acht Spieler sind betroffen, Trainer Jamal Naji weiß deshalb noch nicht, welches Aufgebot ihm zur Verfügung steht, wenn am Samstagnachmittag (16 Uhr) GWD Minden im Bayer-Sportcenter aufläuft.

Mit einem Sieg könnten die Dormagener „Halbzeitmeister“ in der Gruppe West werden. Zwar hat die TSV Hannover-Burgdorf durch ihren 28:23-Sieg im Nachholspiel in Minden punktgleich (18:2) zum TSV Bayer aufgeschlossen, aber das um 15 Treffer schlechtere Torverhältnis. Die Hannoveraner sind am gleichen Abend (19 Uhr) beim Tabellenvorletzten SG Menden zu Gast. „Wir gehen zwar als Favorit in die Partie, aber unter den genannten Vorzeichen wird das ein enges Ding,“ sagt Jamal Naji.

Jahrelang galt der Mindener Nachwuchs als Maß aller Dinge in der Weststaffel und scheiterte in der vergangenen Saison im DM-Halbfinale nur am späteren Deutschen Meister Füchse Berlin. In dieser Spielzeit reicht es für die Schützlinge von Trainer Sebastian Bagats mit erst fünf Siegen bislang nur zu Tabellenplatz sechs. Im Nachholspiel gegen Burgdorf vergaben die Grün-Weißen eine 14:11-Halbzeitführung. Dennoch warnt Naji vor den Gästen: „Die spielen mit viel Tempo und verfügen über eine atypische Abwehrformation.“

Die HSG Neuss/Düsseldorf erwartet am Samstag ebenfalls um 16 Uhr Tabellennachbar Westfalia Herne (je 7:13 Punkte) in der Halle an der Rückertstraße.

Mehr von RP ONLINE