Korschenbroich : Gute Noten für den Handel

In der Korschenbroicher Innenstadt lässt es sich gut einkaufen. Dies zeigte das deutliche Ergebnis der NGZ-Umfrage mit 511 Teilnehmern . Und auch das Kulturangebot in der Stadt fand eine breite Zustimmung.

Korschenbroich Die Klagen über Leerstände in der City - speziell im Hannen-Center - gehören bereits im zweiten Jahr zur Tagesordnung. Doch was Handel, Rat und Verwaltung bewegt, beurteilt der Kunde vielfach anders. Und so hätte die Aussage der NGZ-Leser zu den Einkaufsmöglichkeitenin der Korschenbroicher Innenstadt kaum deutlicher ausfallen können. Von 511 Umfrage-Teilnehmern gaben 350 und damit 68,49 Prozent an, mit dem Einkaufsangebot in der Korschenbroicher Innenstadt zufrieden zu sein. Während sich 47 Personen (9,20 Prozent) nicht ganz sicher waren, votierten 114 Personen (22,31 Prozent) mit einem klaren "Nein" und unterstrichen damit ihre Unzufriedenheit.

"Mit dem Ergebnis von 68,49 Prozent bin ich auch zufrieden. Das deckt sich mit meiner Einschätzung", erklärte Bürgermeister Heinz Josef Dick - im Rathaus auch für die Wirtschaftsförderung verantwortlich -, der in diesem Zusammenhang speziell die Struktur der Stadt mit ihren einzelnen Ortsteilen sieht. "Das Ergebnis zeigt mir aber auch, dass wir das Einkaufsangebot noch verbessern können, so wie wir das unter anderem in Glehn mit dem geplanten Lebensmittelmarkt an der Bachstraße vorhaben."

Grund zur Freude hat Christoph Kamper. Der engagierte Einzelhändler und Vorsitzende des City-Rings Korschenbroich sieht sich in dem Umfrage-Ergebnis von 68,49 Prozent bestätigt. Wenn Korschenbroich auch im Bereich der Unterhaltungselektronik und im Möbelangebot nichts zu bieten hat, "so sind wir stark im inhabergeführten Facheinzelhandel. Das mögen die Kunden." Kamper, motiviert vom Ergebnis, sprach "vom richtigen Weg": "Wir können die Kundenzufriedenheit aber noch ausbauen, wenn wir weiterhin auf ein kleinteiliges Angebot setzen." Dies machte er auch an der Entwicklung im Hannen-Center fest.

Zu Sache Richtiger Weg

Mehr zum Ergebnis der NGZ-Umfrage lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE