1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Gruppe 1: Zweite Niederlage für den SV Uedesheim

Lokalsport : Gruppe 1: Zweite Niederlage für den SV Uedesheim

Klassischer Fehlstart für den SV Uedesheim in Bezirksliga-Gruppe 1: Nach der Pleite gegen Zons hat der SVÜ auch sein zweites Spiel bei der SG Benrath-Hassels mit 1:2 (1:0) verloren. Dabei hatten die Gäste durch einen frühen Treffer von Alexander Nuss (13.) über weite Strecken des Spiels in Führung gelegen. Erst ein später Doppelschlag durch Bazou Coulibaly (80.) und einen Elfmeter von Sascha Hofrath (83.) sorgte für die Wende. "Es fing eigentlich gut an. Wir haben das frühe Tor gemacht und das Spiel danach auch kontrolliert", sagte ein ernüchterter Trainer Ingmar Putz. "Leider haben wir das zweite und dritte Tor dann aber nicht gemacht. Die Chancen dazu wären da gewesen. Wenn du den Deckel nicht drauf machst, wirst du im Fußball halt immer wieder dafür bestraft." Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Benedikt Günther und Lukasz Koziatek habe es in der Abwehr dann schließlich auch an Erfahrung gefehlt.

Der FC Zons brachte gegen einen starken Lohausener SV derweil ein 1:1 (1:0) über die Bühne, mit dem Trainer Björn Haas gut leben konnte: "Damit bin ich unter dem Strich absolut zufrieden." So habe er zwei grundlegend verschiedene Hälften gesehen. Nachdem Hussein Hammoud den Aufsteiger schon nach vier Minuten in Führung brachte, vergab Zons mehrere Hochkaräter, die das Spiel frühzeitig hätten entscheiden können. "Da waren wir die klar überlegene Mannschaft und hätten höher führen können", fand Haas, der davon nach dem Seitenwechsel aber nichts mehr erkannte: "Da war es plötzlich wie abgerissen. Lohausen hat seine Stärken in der Offensive gnadenlos ausgespielt und hatte sicher sechs, sieben gute Möglichkeiten." Davon brachte Michael Behlau nach 75 Minuten aber nur eine im Tor unter, so dass Haas fand: "Jeder hat eine Hälfte lang dominiert, also können beide mit dem Unentschieden leben."

Weniger Glück hatte der TSV Bayer Dormagen bei der 0:1-Heimniderlage (0:0) gegen den TSV Eller 04. Nach seinen vier Treffern in Büderich blieb der TSV diesmal harmlos, der eingewechselte Engin Cakir erzielte für die Düsseldorfer, die bereits beim 6:1 gegen den TV Kalkum überzeugt hatten, nach einer gespielten Stunde den einzigen Treffer des Tages.

(cpas)