Frauen-Fußball Glehn leistet Rosellen im Titelrennen Schützenhilfe

Rhein-Kreis · Damit hatten wohl die kühnsten Optimisten in Glehn nicht gerechnet. Der Abstiegskandidat der Landesliga setzte sich beim Tabellenzweiten durch. In der Niederrheinliga lief’s gut für die SG Kaarst.

Lena Heisters schoss das Siegtor für den SV Glehn.

Lena Heisters schoss das Siegtor für den SV Glehn.

Foto: Fupa

In der Fußball-Niederrheinliga der Frauen fuhr die SG Kaarst den nächsten Sieg ein. In der Landesliga gelang dem SV Glehn ein überraschender Erfolg beim Tabellenzweiten. Der SV Rosellen steuert weiter ohne Punktverlust auf den Aufstieg zu.

SG Kaarst – SV Viktoria Winnekendonk 2:0 (1:0). Die SG Kaarst empfing das Schlusslicht. Emily Ribeiro (30.) brachte ihre SG zur Pause mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang sorgte Pia Kilian (82.) für die überfällige Entscheidung. „Wir hätten sicherlich höher gewinnen können oder sogar müssen. Wir haben viele Ausfälle kompensiert und verdient gewonnen“, sagte SG-Coach Ludger Vernaleken.

SC Bayer Uerdingen – SV Glehn 0:1 (0:1). Mit einem Blitzstart sicherte sich der SV Glehn als Tabellenvorletzter einen Sieg gegen den Tabellenzweiten. Lena Heisters (1.) sorgte mit dem ersten Torschuss für die Entscheidung. „Wir haben kaum Abschlüssen zu gelassen und nach dem frühen Treffer diszipliniert an unserer Grundordnung festgehalten“, sagte SV-Trainer Christopher Papadopoulos. Dem SV Glehn fehlen noch fünf Punkte auf den Relegationsplatz. „Seit der Rückrunde zeigen wir, dass für uns mehr möglich ist. Wir haben das Potenzial, den Klassenerhalt zu erreichen und dafür tun wir alles“, betonte Papadopoulos. Durch den Sieg lieferte der SV Glehn dem Spitzenreiter Rosellen Schützenhilfe auf dem Weg zur Meisterschaft. „Ich stehe häufig mit Rosellens Trainer in Kontakt. Nach der Partie hat er sofort angerufen, um uns zu gratulieren“, sagte Papadopoulos.

SV Rosellen – Union Nettetal 3:0 (3:0). Rosellen bleibt weiter ohne Punktverlust. Auch der SC Union Netteal blieb beim Ligaprimus chancenlos. Selina Görres (8.) und Ellen Compes (13.) sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Nach nur 23 Minuten sorgte Saskia Buschmann (23.) mit ihrem 20. Saisontreffer im ersten Durchgang für die Entscheidung. Nach dem 3:0 verwaltete der Tabellenführer seinen Vorsprung erfolgreich. „Zusätzlich zur Englischen Woche kamen einige berufliche Absagen hinzu. Umso mehr freue ich mich, wie gut das Team in das Spiel gekommen ist“, betonte SV-Coach Tobias Haitz.

Am Mittwoch zog Rosellen zudem mit einem 2:1-Sieg beim SC Grimlinghausen ins Kreispokalfinale ein. Eine Saison mit zwei Titel rückt immer näher. „Es war eine anstrengende Woche, das war dem Team anzumerken, weshalb wir nach der 3:0-Führung etwas den Faden verloren haben. Der Verein arbeitet seit elf Jahren am Traum Niederrheinliga und wir sind ganz nah dran“, erklärte Haitz.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort