1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Giants spielen mit Ex-Nationalspieler

Basketball : Giants spielen mit Ex-Nationalspieler

Die erste Entscheidung ist bereits gefallen: Die Willich Wildcats, ohnehin nur aufgrund des Ausstieges des SV Hagen-Haspe in der Regionalliga geblieben, haben ihr Basketball-Team vom Spielbetrieb zurückgezogen und stehen damit als Absteiger fest. Den Verantwortlichen um Trainer Mathias Gierth (kam vom Damen-Zweitligisten TG Neuss) hatten es nach dem Wechsel von Teamchef Hartmut Oehmen zu den Elephants nicht geschafft, eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Die Titelkandidaten Der VfL AstroStars Bochum, entstanden durch die Fusion des VfL Bochum BG mit der BG Südpark, ist mit etwa 660 Mitgliedern nicht nur der größte deutsche Basketballverein, sondern auch der Topfavorit auf den Aufstieg. Nach zwei vergeblichen Anläufen soll es nun das Trainergespann Kai Friedrich/Hanno Stein (zuletzt beim SVD Dortmund, der sein Team nach mehr als 20 Jahren im WBV-Oberhaus in die 2. Regionalliga zurückgezogen hat) richten.

Noch stärker als Bochum schätzt Oehmen allerdings die personell erstklassig besetzten Iserlohn Kangaroos ein: "Greg Baker war der überragende Mann beim Tryout der amerikanischen Profis vor der Saison. Den hätte ich auch gerne in meinem Team. Aber den können wir uns nicht leisten, darüber gibt es gar keine Diskussion."

Mächtig aufgerüstet hat auch die SG Sechtem. Der Meister von 2011 wird künftig vom bislang für Haspe tätigen US-Boy Marcus Ligons angeführt, dazu kehrten Matthias von Heydebrandt und der bei den Elephants gefeuerte Vukajlo Vulevic zum Ex-Zweitligisten zurück.

Die Neulinge Die Giants Düsseldorf e.V. (nicht zu verwechseln mit den Gloria Giants Düsseldorf in der Pro A) marschierten in der vergangenen Spielzeit förmlich durch die 2. Regionalliga. Star der von Tobias Liebke gecoachten Truppe ist der ehemalige Nationalspieler Gerrit Terdenge (82 Länderspiele). Die Telekom Baskets Bonn II schicken vor allem talentierte Bubis ins Rennen. Stark ist der US-Profi Josh Mueller. Die BBG Herford beschäftigt in Dijon Dupree Smith (USA), Giedrius Lopeta und Egidijus Ramanauskas (beide Litauen) gleich drei Profis.

(NGZ)