Korschenbroich gastiert beim Zweiten TV Angermund: Gastgeber in der Krise

Korschenbroich gastiert beim Zweiten TV Angermund: Gastgeber in der Krise

Unter besonderen Vorzeichen steht die Partie des TV Korschenbroich Samstag um 17 Uhr beim Tabellenzweiten der Handball-Regionalliga TV Angermund. Die Gäste freuen sich nach zuletzt 9:3 Zählern auf das Duell, bei den Hausherren ist derweil eine Woche vor dem Spitzenspiel beim Tabellenführer TSV Bayer Dormagen das Chaos ausgebrochen, denn die Angermunder haben ihren Hauptsponsor verloren.

Deshalb gab es am Mittwochabend eine Krisensitzung, zumal einige Spieler dem Verein wegen ausbleibender Zahlungen die Pistole auf die Brust gesetzt haben sollen. TVA-Sprecher Andreas Franken konnte am Donnerstagmorgen zumindest melden, dass der Spielbetrieb gesichert ist: "Es wird in Angermund auf jeden Fall weitergespielt. Wir werden die Saison ganz sicher zu Ende bringen."

Ob allerdings der bisherige Kader zusammenbleibt, konnte Franken nicht bestätigen: "Dazu kann ich noch nichts sagen, weil die Situation einfach zu frisch ist. Das wird sich erst Ende der Woche entscheiden." Wackelkandidaten sollen die Leistungsträger Jörg Förderer und Frank Arens sein, die neben dem Ex-Dormagener Andreas Kottwitz auch zu den teuersten Spielern zählen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich der TVA von einigen Spielern trennen, um den Spielbetrieb bis zum Saisonende sicher zu stellen.

  • Lokalsport : Angermund siegt im Spitzenspiel

Beim TVK ist man nach der Erfolgsserie der letzten Wochen zuversichtlich, in Angermund bestehen zu können, denn der TVA ist so etwas wie der Lieblingsgegner: "Dort haben wir in den letzten Jahren immer gut ausgesehen", erinnert sich TVK-Manager Grimm, außerdem kann Trainer Brandt seine Bestbesetzung aufbieten. -tobi

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE