1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Galopp: Galopp: Starke reitet erstmals als Ehemann

Galopp : Galopp: Starke reitet erstmals als Ehemann

Vier Monate lang hat der Spitzenjockey Andrasch Starke auf keiner deutschen Rennbahn mehr geritten. Nach dem Herzog von Ratibor-Rennen am 6. November in Krefeld reiste er nach Asien. In Tokio ritt er die Weltklassestute Danedream, in Hongkong war er bei etlichen großen Events im Sattel – und geheiratet hat er auch noch.

Vier Monate lang hat der Spitzenjockey Andrasch Starke auf keiner deutschen Rennbahn mehr geritten. Nach dem Herzog von Ratibor-Rennen am 6. November in Krefeld reiste er nach Asien. In Tokio ritt er die Weltklassestute Danedream, in Hongkong war er bei etlichen großen Events im Sattel — und geheiratet hat er auch noch.

Am 25. Feburar wurden Vanessa Reinartz und Andrasch Starke in der Kirche St. Pankratius im Worringer Bruch im Kölner Norden getraut. Am Sonntag ist für den jungen Ehemann die Deutschland-Premiere 2012 im harten Alltag des Kampfes um Sieg und Platz.

Vier Rennen bestreitet der nach Jahren der medialen Zurückhaltung sehr zugänglich gewordene 38 Jahre alte Meisterjockey in Neuss und mit dem von Christian von der Recke trainierten Hengst Andex aus dem Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm könnte er gleich das erste Rennen durchaus gewinnen. Er trifft dabei auch auf den 21-jährigen Maxim Pecheur aus Iffezheim mit dem Wallach Ari Dream. Mit neun Siegen führt Pecheur aktuell die Jockey-Bestenliste an. Für Abwechslung ist in Neuss ausreichend gesorgt. Im fünften Rennen geht es um die ersten Punkte im populären Damen-Wettbewerb um den Preis der Wetten-Sieberts-Perlenkette.

Die beiden letzten Läufe des erstmals 1961 ausgetragenen Wettbewerbs stehen am 10. März an. Von den am Sonntag tätigen Damen haben nur Hana Mouchova im Jahre 2000 und Sabrina Wandt im vergangenen Jahr das Schmuckstück schon einmal gewonnen. Favoritin 2012 ist Steffi Hofer. Die Krefelder Trainertochter hat schon am Sonntag mit dem Wallach Rambek Batyr gute Chancen und der große Stall des Vaters wird für den 10. März gewiss noch schnelle Pferde in der Reserve haben. Die am vergangenen Sonntag dreifach erfolgreiche Sabrina Wandt hat diesmal vier Ritte. Einen davon im siebten Rennen. Das ist die mit 15 000 Euro Garantieauszahlung in der Viererwette lockende Wettchance des Tages.

Die Anwesenheit von Andrasch Starke passt zu einem weiteren Grund, die Neusser Rennbahn zu besuchen. Es gibt nämlich die Möglichkeit, sich an der Wahl zum Galopper des Jahres 2011 zu beteiligen. Eine Fachjury hat die drei Kandidaten — die von Starke gerittene Danedream, den Spitzenzweijährigen Tai Chi und den Derbysieger Waldpark — ausgewählt. Bei Deutschlands ältester Publikumswahl winken attraktive Preise.

Info Eintritt und Parken sind frei.

(NGZ/rl)