Futsal: TG Neuss krönt sensationelle Saison

Futsal: TG Neuss steigt in die zweithöchste Liga auf

In der fünften Saison seit ihrer Gründung haben die Futsaler der TG Neuss den Aufstieg in die Niederrheinliga geschafft.

Mit einer ungewöhnlichen Energieleistung hat die TG Neuss den Aufstieg in die Niederrheinliga perfekt gemacht. Am letzten Spieltag der Landesliga gewann die Truppe von Spielertrainer Alex Ulrich am Mittag (Anstoß 12.30 Uhr) beim Wuppertaler SV II mit 14:8 und setzte sich am Abend (19 Uhr) auch bei der SSVg 06 Haan mit 20:4 durch. Damit verfehlten Fatlum Ahmeti und Kollegen hinter International Moers und Primero Club de Futsal Mülheim II zwar den zur Teilnahme an der Relegation berechtigenden zweiten Platz, da sich der Fußballverband Niederrhein jedoch dazu entschlossen hat, die Niederrheinliga auf zehn Mannschaften aufzustocken, war die TG dabei. Und das findet Abteilungsleiter Sebastian Ley ziemlich in Ordnung: „Sportlich haben wir den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse allemal verdient“, stellte er fest: „Wir haben als Tabellendritter in 16 Spielen 198 Tore geschossen - mehr als der Meister, der nur auf 122 Treffer kommt.“ Die Offensivabteilung wird angeführt von Fatlum Ahmeti, der auf dem Feld für den Landesligisten VfL Jüchen/Garzweiler aktiv ist, Sherif Krasniqi und Eren Özen. Ley: „Und seit Alex Ulrich wieder voll eingestiegen ist, haben wir kein Spiel mehr verloren.“ Am Freitagabend (20.15 Uhr, Sporthalle Marie-Curie-Gymnasium) stehen die Neusser gegen den Wuppertaler SV zudem im Halbfinale des Niederrheinpokals.