1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußballer des BV Weckhoven arbeiten weiter am Comeback

Back in Black : Fußballer des BV Weckhoven arbeiten weiter am Comeback

Das große Ziel ist die Rückkehr in die Kreisliga B. Dabei vertraut der ehemalige Bezirksligist auf die Dienste seiner Urgesteine Seppi Stumpilch und Robert Thomas.

(sit) Im August 2018 war der BV Weckhoven am Tiefpunkt angelangt, verkündete den Rückzug seiner einzigen Mannschaft aus dem Spielbetrieb. Zudem warf der Vorstand der Fußballabteilung das Handtuch. Doch schon ein Jahr später hieß es „Back in Black“, gelang unter der Regie der BV-Urgesteine Seppi Stumpilich und Robert Thomas der Restart.

Und der ehemalige Bezirksligist arbeitet weiter am Comeback: Zusätzlich zu seiner Alt-Herren-Mannschaft schickt der BV Weckhoven in der Saison 2021/22 nun wieder zwei Seniorenteams ins Rennen – beide starten in der Kreisliga C. Dabei setzt der Verein in der Erstvertretung weiter auf das bewährte Trainergespann Stumpilich/Thomas. „Zudem konnten bereits namhafte Neuzugänge verzeichnet werden“, sagt der für die Pressearbeit zuständige Friedhelm Krahwinkel. Darüber hinaus soll es auch wieder eine echte „Zweite“ geben, trainiert von dem aus Reuschenberg zurückgekehrten Frank Förster. Krahwinkel: „Beide Teams haben sich auf die Fahnen geschrieben, so lange wie möglich im oberen Tabellendrittel mitzuspielen, um in den Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga B eingreifen zu können.“