1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußballer der Holzheimer SG spenden für Opfer der Flutkatastrophe

Fußball : Holzheimer Kicker spenden für Opfer der Flutkatastrophe

Nicht der überraschende 2:1-Erfolg über TuRU Düsseldorf, sondern die Hilfsbereitschaft der Zuschauer war das Highlight des Abends.

(sit) Vierter Sieg im vierten Testspiel, doch der 2:1-Heimerfolg (Halbzeit 2:0) über den Oberligisten TuRU Düsseldorf war für den beim Fußball-Landesligisten Holzheimer SG für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Willi Kollenbroich nicht der Höhepunkt des Abends. Dass im Rahmen der Partie mit Unterstützung der mehr als 150 Zuschauer insgesamt 1500 Euro als Spende für die Opfer der Flutkatastrophe zusammenkamen, rührte ihn viel mehr. „Diese Hilfsbereitschaft ist überwältigend.“ Und er versprach: „Das Geld überweisen wir jetzt komplett an die Sparkasse in Erftstadt.“ Passend dazu sorgte auch das aktive Personal für prächtige Stimmung, vor allem in der ersten Hälfte. „Da haben wir ganz gut gespielt und lagen verdient in Führung“, stellte Trainer Hamid Derakhshan nüchtern fest. Steven Dyla und Yannick Joosten trafen für die frisch aus dem Trainingslager in Duisburg-Wedau kommenden Gastgeber. Das fand der Coach natürlich gut, „weil es die Arbeit in der Vorbereitung mit einer Umstellung unseres Spielsystems bestätigt.“ Der zweite Abschnitt sei indes, räumte Derakhshan ein, komplett an die TuRU  gegangen. „Da hat uns der Gegner unter Druck gesetzt und das Spiel bestimmt.“ Insgesamt zeigte sich der Inhaber der DFB-A-Lizenz jedoch sehr einverstanden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Das war der erste richtige Härtetest.“ Am Samstag (18 Uhr) ist die HSG in einem weiteren Vorbereitungsspiel beim Bezirksligisten SV Uedesheim zu Gast