Fussball : SV Uedesheim will Sieg beim TuS

Bezirksliga, Gruppe 1: Die SG Kaarst und der FC Delhoven treffen auf starke Gegner.

In der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 1, steht für fünf der sechs Vereine aus dem Rhein-Kreis die erste Englische Woche ins Haus. Am Mittwoch werden die Begegnungen um 19.30 Uhr angepfiffen.

TuS Grevenbroich – SV Uedesheim. Für den TuS Grevenbroich steht nach der knappen Niederlage in Dormagen das nächste Kreisduell an. Zu Gast im Schlossstadion ist der SV Uedesheim, der am ersten Spieltag einen Punkt gegen den TSV Eller einfahren konnte. In Grevenbroich hadert man noch mit der Leistung vom Wochenende. Zu groß erschien Trainer Michael Ende der Leistungsunterschied zwischen Vorbereitung und Saisonauftakt, wobei er seine Mannschaft weiter in einem „Lernprozess“ sieht. Dabei fehlen wird am Mittwoch mit Niklas Fischel ein torgefährlicher Mann im Sturm. Sein Gegenüber Ingmar Putz vom SV Uedesheim muss mit Thomas Maschke ebenfalls auf Qualität im Abschluss verzichten. Der Torschütze vom Wochenende fehlt einmalig, doch Ingmar Putz ist zuversichtlich, dass sein Team den Ausfall kompensieren wird. „Wir wollen da gewinnen. Wir haben eine gute Mannschaft“, sagt Putz selbstbewusst, gibt aber gleichzeitig zu bedenken, dass „der TuS wohl alles dagegen unternehmen wird.“

SW Düsseldorf – SG Kaarst. Vor einer schweren Aufgabe steht die SG Kaarst im Spiel bei Schwarz-Weiß Düsseldorf. Nach der 0:3-Pleite gegen den VfB Hilden II geht es für das Team von Trainer Yasar Kurt zum Tabellenführer, der mit einem 8:0-Erfolg über die SG Unterrath gleich das erste Ausrufezeichen der Saison setzen konnte. „Sie haben ihre Ambitionen mit dem Ergebnis unterstrichen“, sagt Yasar Kurt, will mit seinem Team aber dennoch „schauen, was möglich ist.“ Erschwert werden könnte das Unterfangen durch den drohenden Ausfall von Alexander Sitter, der mit muskulären Beschwerden kämpft. Dafür kehrt Andre Duarte zurück zum Team.

FC Delhoven – Ratingen 04/19 II. In Delhoven ist man mit einem Punkt aus dem Spiel bei Landesliga-Absteiger VfL Benrath zufriedenstellend in die neue Saison gestartet. Nun erwartet Trainer Dennis Kessel mit seinem Team die Mannschaft von Ratingen II. Der Gast hatte am Freitag mit dem 3:1-Erfolg über die DJK Gnadental gleich beste Bekanntschaft mit einem Kreisteam gemacht. Gegen die hochklassig besetzte Truppe aus Ratingen wird der FC alles aufbieten müssen, um der ersten auch direkt die zweite Überraschung folgen zu lassen.

Lohausener SV – TSV Bayer Dormagen. Als einzige Mannschaft aus dem Rhein-Kreis konnte der TSV am Sonntag siegreich den Platz verlassen. Mit dem 1:0-Erfolg über den TuS Grevenbroich sicherte man sich die ersten drei Punkte der Saison. Dormagens Trainer Frank Lambertz sieht auch am zweiten Spieltag dringenden Bedarf, „Zählbares“ aus Lohausen mit zurückzunehmen. „Mit Uedesheim und den Düsseldorfer Mannschaften kommt an den nächsten Spieltagen richtig was auf uns zu“, beschreibt er den Ausblick auf die nächsten Wochen. Seinem Kader fehlen wird mit Sicherheit der gesperrte Yannick Schmitz (Gelb-Rot), hinter dem Einsatz von Maurice Roggendorf steht noch ein Fragezeichen. Der Abwehrspieler droht auszufallen. Laut Lambertz könne es auf der Bank zwar etwas knapp werden, aber seine Mannschaft sieht er gegen die mit einer 1:3-Niederlage gestarteten Lohausener „absolut konkurrenzfähig.“