Aus der Kreisliga B in den großen Fußball Vom FC Straberg zum MSV Duisburg

Straberg · Evren Adiyaman übernimmt beim ehemaligen Fußball-Erstligisten aus dem Ruhrgebiet eine neue Aufgabe als Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums.

Trainer Evren Adiyaman führte den FC Straberg als Meister in die Kreisliga A: (v.l.) Co-Trainer Paul Jarosch, Sascha Berngen und Evren Adiyaman.

Trainer Evren Adiyaman führte den FC Straberg als Meister in die Kreisliga A: (v.l.) Co-Trainer Paul Jarosch, Sascha Berngen und Evren Adiyaman.

Foto: FC Straberg

Die Fußballer des FC Straberg haben den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft und sind schon dabei, die Weichen für die höchste Spielklasse auf Kreisebene zu stellen. Dazu gehört die Trainerfrage: Weil Evren Adiyaman eine neue Aufgabe als Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums beim MSV Duisburg übernehmen wird, laufen die Gespräche über seine Nachfolge.

Adiyaman informierte die Mannschaft am Dienstag nach dem Abendtraining über seinen Abschied als Chefcoach, zwei Tage nach dem Meisterschaftsgewinn in der Kreisliga B durch ein 7:1 gegen den TuS Grevenbroich II. Noch ist nicht entschieden, wer die Straberger in der kommenden Saison an der Seitenlinie betreuen wird. Auf jeden Fall wird Adiyaman, für den der FCS die erste Trainerstation im Seniorenfußball ist, dem Walddorf-Verein als Berater erhalten bleiben. „Die Mannschaft bildet eine großartige Einheit und ich möchte den Verein, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, weiterhin bestmöglich unterstützen“, sagt Adiyaman, der „die Rolle als Cheftrainer leider zeitlich nicht mit meiner neuen Tätigkeit in Duisburg vereinbaren kann“.

Die Aufgabe an der Wedau bietet dem 29 Jahre alten Inhaber der B+Lizenz „eine Riesenchance in meiner Entwicklung als Trainer“, weil er damit der angestrebten A-Lizenz einen großen Schritt näherkommt. „Gerne berate ich den künftigen Straberger Headcoach bei der Weiterentwicklung der Mannschaft“, sagt Adiyaman, der weiterhin in Dormagen wohnt und arbeitet.

Der FC Straberg blickt derweil optimistisch nach vorne. „Bei der Nachfolgeregelung legen wir größten Wert auf Kontinuität“, sagt Frank Neuen. Josef Kollenbroich, Neuens Partner in der sportlichen Leitung des FCS, lobt Adiyaman, „weil er unser Team nach zweimal knapp verpasstem Aufstieg auf ein neues Niveau gebracht hat“. Deshalb sei die Freude groß, dass der Erfolgscoach dem Team nicht komplett verloren gehe.

Ein weiteres wichtiges Thema ist beim FC Straberg der Neuaufbau einer Zweiten Mannschaft, die ab der Saison 2024/25 in der Kreisliga C an den Start gehen soll. „Wir haben einen großen Kader“, erklärt Kollenbroich, „und wollen allen Spielern möglichst viele Einsatzmöglichkeiten bieten.“ Nach dem Leistungsprinzip soll die Tür zur „Ersten“ immer offenstehen. Neuen und Kollenbroich haben für Interessenten, die einen neuen Verein suchen, darum jederzeit ein offenes Ohr.

(-sit)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort