1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Torsten Knuth wird Sportlicher Leiter in Hackenbroich

Fußball : TuS Hackenbroich startet Operation „Homecoming“

Torsten Knuth übernimmt Amt des Sportlichen Leiters. Er soll mithelfen, die zur Konkurrenz abgewanderten Hackenbroicher zurück ins Nest zu holen.

(sit) Bis zur coronabedingten Unterbrechung der Saison war der TuS Hackenbroich in allen zehn Partien leer ausgegangen, punkten kann der bis in die Fußball-Kreisliga A abgerutschte ehemalige Landesligist jetzt aber beim Funktionspersonal: So ist als Sportlicher Leiter Torsten Knuth an Bord gekommen.

Der Worringer ist im Rhein-Kreis Neuss kein Unbekannter, führte er den FC Zons doch in den Spielzeiten 2007/2008 und 2016/2017 als Trainer gleich zwei Mal in die Bezirksliga. Zu seiner Mannschaft gehörte dabei auch André Heryschek, mittlerweile als Nachfolger von Hans Sturm Vorsitzender des TuS Hackenbroich. „Damit haben wir nach dem Posten des Abteilungsleiters, seines Stellvertreters sowie des Geschäftsführers und des Jugendleiters eine weitere Stelle neu besetzt“, stellt Thomas Dziggel, der die Fußballer als designierter Abteilungsleiter anführt, zufrieden fest: „Wir sind dabei, unsere Aufgaben Schritt für Schritt zu lösen.“

Von Torsten Knuth erwartet der Vorstand, den Kader der Ersten Mannschaft in einem ausgewogenen Verhältnis mit erfahrenen und jungen Kickern zu bestücken. Gar nicht in dem Kram passt ihm, dass eine Reihe ehemaliger Leistungsträger des TuS bei der Konkurrenz untergekommen sind. „Da müssen wir an die Ehre der Jungs appellieren, als Hackenbroicher auch für ihren Heimatverein aufzulaufen“, fordert Knuth und kündigt selbstbewusst an: „Die Operation Homecoming ist gestartet!“