Fußball: Nievenheim zieht sich in Kreisliga A zurück

Fussball: Nievenheim zieht sich aus der Bezirksliga zurück

Der gerade erst aus der Fußball-Landesliga abgestiegene VdS Nievenheim tritt auch nicht in der Bezirksliga an. Er zieht seine erste Mannschaft in die Kreisliga A zurück.

Weil der Verein den Abgang fast der gesamten Mannschaft nicht zu kompensieren weiß, plant er nun einen Neuanfang in der Kreisliga A, wo seine Zweitvertretung am letzten Spieltag noch den Klassenverbleib geschafft hatte. „Mit dem Ziel, in erster Linie Spieler aus der eigenen Jugend zu integrieren“, fügte Kottirre an: „Eine zweite Mannschaft tritt in der Kreisliga B an.“ Bei der Generalversammlung am 4. Juli solle dann ein neuer Vorstand mit insgesamt 16 Mitgliedern, den VdS neu aufstellen. Ziemlich ungehalten reagierte Reinhold Dohmen, Beisitzer im Fachausschuss Spielbetrieb des Fußballkreises 5, auf den Rückzug. „Hätten die Nievenheimer diesen Schritt am letzten Spieltag bis 24 Uhr gemacht, hätte im FC Zons ein Verein aus der gleichen Stadt in der Relegation um seinen Platz in der Bezirksliga spielen können. Wie der VdS da vorgehen will, ist für mich darum sportlich nicht in Ordnung.“ In der auf 17 Vereine geschrumpften Gruppe zählt Nievenheim nun als erster Absteiger.

Mehr von RP ONLINE