Lokalsport: Fußball: Lehrbach nicht mehr Trainer in Rommerskirchen

Lokalsport: Fußball: Lehrbach nicht mehr Trainer in Rommerskirchen

Die in der Fußball-Bezirksliga akut vom Abstieg bedrohte SG Rommerskirchen/Gilbach hat sich von Trainer Oliver Lehrbach getrennt. Bis zum Saisonende übernimmt der bislang für die Zweitvertretung zuständige 2. Vorsitzende Axel Neef, der für den Verein schon in der Vergangenheit immer mal wieder als "Feuerwehrmann" tätig geworden war.

Nach dem katastrophalen Auftritt am Sonntag bei der 1:5-Pleite gegen Holzheim sah sich SG-Vorsitzender Karl-Heinz Wandke zum Handeln gezwungen: "Wir sind nicht im Besitz der allwissenden Glaskugel, und natürlich wissen wir auch nicht, ob das der richtige Schritt ist. Aber wir verbinden damit die Hoffnung, für die letzten sechs Spiele vielleicht den entscheidenden Impuls zu setzen." Die Entscheidung, so der Vorsitzende weiter, sei ihm unfassbar schwergefallen, "denn Oliver Lehrbach ist ein guter Trainer. Unter ihm haben wir im letzten Jahr eine der erfolgreichsten Spielzeiten unserer Vereinsgeschichte hingelegt." Fest steht, dass Neef nur bis zum Saisonende zur Verfügung steht, dann kehrt er wieder auf seinen Posten als Coach der zweiten Mannschaft zurück. Lehrbach hätte derweil sehr gerne weitergemacht, seine Aussagen nach dem Debakel gegen Holzheim, als er von einer Bankrotterklärung gesprochen hatte, seien "ein Stück weit provokant", um das Team aufzurütteln, jedoch keineswegs als Rücktrittsankündigung zu verstehen gewesen. "Mehr möchte ich im Moment dazu nicht sagen, weil noch einige Dinge zu klären sind. Der Vorstand hat entschieden und das muss man so akzeptieren."

(sit)