Fußball-Kreispokal: Kapellen verhindert Pokal-Debakel

Fußball: Kreispokal: SCK stolpert fast bei der DJK Novesia

Landesligist setzt sich erst im Elfmeterschießen durch.

Der SC Kapellen hat ein frühes Aus im Kreispokal so gerade noch einmal verhindern können. Bei der DJK Novesia siegte der Landesligst glücklich im Elfmeterschießen mit 5:4 (0:0).

Seit dem Abstieg in die Landesliga 2017 ist Kapellen wieder im Kreispokal mit dabei. Im ersten Jahr flogen die Erftstädter überraschend schon in der zweiten Runde raus. Der letztjährige Gegner hieß Novesia (0:2). In diesem Jahr haben die Jungs von Trainer Oliver Seibert ein erneutes Debakel im Jahnstadion abgewendet. In der regulären Spielzeit konnte kein Team sich einen gewinnbringenden Vorteil erkämpft, im Elfmeterschießen hatte Kapellen dann die besseren Nerven. „Das 0:0 ging in Ordnung. Novesia hat das gut macht“, resümierte Kapellens Sportlicher Leiter Jörg Ferber: „Wir wussten, dass das kein Selbstläufer wird.“ Mit Ruhm bekleckert hat sich der Landesligist allerdings nicht. „Nächste Woche redet keiner mehr über das Spiel“, hat Ferber die Partie bereits abgehakt. Ebenfalls im Viertelfinale steht Ligarivale Holzheimer SG. Im Duell mit dem Bezirksligisten FC Delhoven setzte sich die HSG mit 2:1 (0:0) durch. Bözidar Mestrovic und Yannick Joosten brachten die Holzheimer nach der Pause auf die Siegerstraße.

  • Lokalsport : Novesia setzt auf Außenseiter-Bonus

Die weiteren Achtelfinalpartien stehen am Donnerstag auf dem Programm: Eine Neuauflage der zweiten Runde gibt es auch in Wevelinghoven. Der BV empfängt am Abend (Anstoß 19.30 Uhr) den Bezirksligisten DJK Gnadental. Im vergangenen Jahr verloren die Jungs aus der Gartenstadt vor heimischer Kulisse erst im Elfmeterschießen. In diesem Jahr findet das Match allerdings in Elfgen statt. Wevelinghovens Platz ist weiterhin gesperrt. „Wir haben uns letztes Jahr gut verkauft. Wir müssen mal schauen, was jetzt für uns drin ist“, so Wevelinghovens Trainer Tim Bernrath. Der 1. FC Grevenbroich-Süd (Kreisliga A) muss zu Hause gegen den TSV Bayer Dormagen (Bezirksliga) ran. „Wir sind heiß auf den Pokalfight“, kündigt Süds Trainer Kevin Hahn an. Stolperfallen werden in Hoeningen, Helpenstein und Gohr aufgestellt. Die DJK Eintracht Hoeningen (Kreisliga C) versucht, den Bezirksligisten SG Kaarst zu ärgern. Die Fusseberg Kicker (Kreisliga C) wollen dem angeschlagenen TuS Grevenbroich (Bezirksliga) ein Bein stellen und der SuS Gohr (Kreisliga B) hofft auf die Überraschung gegen Hackenbroich (Kreisliga A).

Mehr von RP ONLINE