Fußball-Kreisliga A: Rommerskirchen gewinnt das Topspiel gegen Rosellen

Fußball : Rommerskirchen führt die LigA an

Kreisliga A: „Roki“ siegt im Spitzenspiel. TSV Norf feiert faustdicke Überraschung.

Trotz stürmischen Wetters konnten in der Fußball-Kreisliga A an diesem Wochenende alle Spiele beendet werden. Besonders im Fokus stand das Topspiel in Rosellen, aber auch andere Teams machten mit Überraschungen auf sich aufmerksam.

SV Rosellen – SG Rommerskirchen/Gilbach 2:3 (1:3). Die SG Rommerskirchen/Gilbach gewinnt das Spitzenspiel und setzt sich an der Tabellenspitze fest. Der Vorsprung auf Rosellen wächst auf fünf Zähler, wobei der SVR noch ein Nachholspiel hat. Über die Frage: Verdient oder nicht?, waren sich die Trainer nach der Partie uneins. „Wir waren überlegen und hätten Rommerskirchen heute packen müssen. Am Ende hat die cleverere, erfahrenere Mannschaft gewonnen“, sagt Rosellens Coach Dalibor Dobras. Rommerskirchens Trainer Dennis Zellmann hingegen sagt: „Das war ein verdienter Sieg. Wir haben die Partie vollkommen zu recht gedreht.“

Besser ins Spiel gefunden, haben in jedem Fall die Gastgeber: In der 14. Minute netzte Johannes Meuter zum 1:0 ein. Wenige Minuten später entschied Schiedsrichter Aykut Bucde etwas außergewöhnlich auf indirekten Freistoß, weil Torwart Jonas König den Ball zu lange in der Hand gehalten haben soll. Dirk Drechsler fasste sich ein Herz und schweißte den Ball in den Winkel. Im Anschluss legten die Gäste nach. Erst traf Francesco Sidero und dann erneut Drechsler mit großer Mithilfe von Keeper König. Rosellen nutzte seine Chancen in Hälfte zwei nicht und kam erst mit dem Abpfiff zum 2:3-Anschlusstreffer durch Jean-Claude Mangangula. Nach der Roten Karte von Pascal Königs eine Viertelstunde vor Schluss schien das Match auch gelaufen. „Das war ein würdiges Topspiel“, lobt Zellmann die Leistung beider Mannschaften. In Sachen Aufstieg hält sich der Coach zurück: „Es ist noch nichts passiert. Dienstag geht es mit dem Training weiter. Wir bleiben auf dem Boden.“

SG Kaarst II – 1. FC Grevenbroich-Süd 1:7 (0:5). Während sich Rosellen und Rommerskirchen einen harten Kampf lieferten, feiert Grevenbroich-Süd einen Kantersieg und lauert weiter auf Platz drei mit zwei Spielen weniger. Meliksah Sargin traf in Kaarst gleich fünf Mal. Patrick Drack und Christian Sichau steuerten die anderen beiden Treffer bei. Denny Serifi erzielte das Tor für die Kaarster Reserve.

TSV Norf – DJK Novesia 2:1 (1:1). Für die Überraschung des Spieltags hat der TSV Norf gesorgt. Wer hätte gedacht, dass die Kicker von Trainer Fabian Nellen noch gewinnen können? Seit dem neunten  Spieltag waren die Norfer nun sieglos. „Wir haben überraschend gut verteidigt und taktisch hervorragend gestanden.“, resümiert Nellen. Daniel Schmidt schoss den TSV schon nach vier Minuten per Strafstoß in Führung. Novesias Miguel Lopes Ferreira verschoss erst einen Elfmeter, erzielte dann kurz vor der Pause doch noch den Ausgleich. Wieder kurz nach Anpfiff war es dann Julian Mann, der das runde Leder für Norf im Tor versenkte. Für Norf wurde es aber auch allerhöchste Zeit. Immerhin gibt die Nellen-Elf die Rote Laterne ab.

DJK Hoisten – TuS Hackenbroich 4:1 (0:1). Hoisten bestätigt die gute Form. Swen Rommerskirchen (2), Florian Füßler und Oscar Schwarz drehten die Partie nach dem Treffer von Daniel Tüpprath. „Wir haben uns gut vorbereitet und sich richtig gut aufgetreten“, sagt Hoistens Trainer Arthur Koziatek, der feststellte: „Der Vorsprung wächst.“

SF Vorst – BV Wevelinghoven 2:2 (1:1). Der BV Wevelinghoven hat wieder einmal eine Führung verspielt. Die Treffer von Tim Gauls und Christian Both konterten Vorsts Dominik Paffen und Andre Cebulski. „Wir waren nicht mutig genug. Nach dem 2:1 haben wir zu sehr auf Sicherheit gespielt“, bemängelte BV-Coach Tim Bernrath.

VdS Nievenheim II – SG Neukirchen/Hülchrath 1:1 (1:1). „Das sind zwei verlorene Punkte. Wir hatten so viele Chancen, aber waren vor dem Tor zu schwach“, resümierte SG-Trainer Mehmet Altin. Daniel Dünbier brachte Nievenheim in Führung, Timo Gennuso traf für Neukirchen.

FC Zons – SVG Grevenbroich 2:0 (1:0). Zons setzt den Lauf trotz einiger personeller Ausfälle fort. Dechu Channa und Dennis Brock trafen gegen Grevenbroich. „Wir hatten Unterstützung von der zweiten Mannschaft. Das hat super geklappt“, so Trainer Björn Haas.

SVG Weißenberg – SC Kapellen II 0:5 (0:3). Aaron Terjung, David Balaban, Lukas Sander, Arne De Nardo und Jan-Niklas Eschweiler heißen die Torschützen des SC Kapellen. Auf Seiten der Gastgeber gingen Marvin Grigoriadis (Rot) und Karsten Rehmann (Gelb-Rot) schon in der ersten Hälfte vom Platz.