Fußball Kreisliga A Neuss-Grevenbroich

RHEIN-KREIS: Spitzenspiel in der Kreisliga A steigt am Samstagnachmittag

Der heutige Tag in der Fußball-Kreisliga A steht ganz im Zeichen des Spitzenspiels. Einige Teams waren schon aktiv, andere sind morgen noch im Einsatz.

1. FC Grevenbroich-Süd - SG Rommerskirchen/Gilbach. Am 13. Spieltag kommt es zum Duell der herausragenden Mannschaften in der „LigA“: Der 1. FC Grevenbroich-Süd empfängt Spitzenreiter SG Rommerskirchen/Gilbach. Auch wenn SG-Coach Dennis Zellmann richtig sagt: „Es wird noch nichts entschieden“, wird das Match ein erster Fingerzeig sein. An der Spitze stehen die Teams allen voran aufgrund ihrer bärenstarken Offensiven. Rommerskirchen (44 Tore) kommt dabei jedoch mehr über das Kollektiv. Bei Süd (47 Tore) sticht Murat Köktürk mit seinen 21 Treffern in elf Spielen heraus. Er erinnert ein wenig an Niko Baum (FC Zons, 41 Tore) und Jens Skrzypczyk (Hackenbroich, 47 Tore), die ihre Mannschaft damals zum Aufstieg schossen. „Er hat eine überragende Qualität. Er ist in der Luft und am Boden stark. Du kannst ihn nicht über 90 Minuten ausschalten“, sagt Zellmann über Köktürk. Defensiv nehmen sich die Kontrahenten nicht viel - Süd mit 18 Gegentoren und „Roki“ mit 14 Gegentoren halten die Liga-Bestwerte. Personell wird beiden ein wichtiger Mann fehlen: Meikel Kupper auf Seiten der Gäste und Grevenbroichs Kapitän Marcel Woop sind gesperrt. Minimal im Vorteil dürfte Rommerskirchen sein, da Grevenbroich zuletzt überraschend mit 1:5 gegen Zons verlor.

TSV Norf - BV Wevelinghoven 0:2 (0:1). Bei der Vorbereitung auf den neuen Kunstrasen in Wevelinghoven wurden Luftbilder aus dem Zweiten Weltkrieg ausgewertet: Es besteht der Verdacht auf Bombenblindgänger. Aufgrund dessen hat die Stadt Grevenbroich die Anlage gesperrt und das Heimrecht wurde kurzer Hand noch getauscht. Ein Einfluss auf die Leistung hatte dies beim BV Wevelinghoven allerdings nicht. Nach nur sieben Minuten schoss Milton Soares-Lamas den BV in Führung. Anschließend flachte das Spiel ab, beide fanden kaum den Weg zum Tor. Kurz nach der Pause legte Bene Klasen dann mit einem sehenswerten Kunstschuss nach. Wevelinghoven brachte die Führung ohne große Probleme ins Ziel. „Das war eine solide Leistung. Wichtig ist der Sieg“, resümierte BV-Trainer Tim Bernrath.

SF Vorst - SV Rosellen 3:4 (1:1). Der SV Rosellen hat sich für das Pokalaus vor zwei Wochen revanchiert. Nach 0:1-Rückstand durch Marek Musik drehten Tom Köller  (2 Tore), Sven Nitsch und Julian Schnock die Partie. Vorsts Comeback-Versuch mit den Treffern von Dominik Paffen und Christoph Auer kam zu spät.

  • Fußball : FC Zons stoppt Spitzenreiter Grevenbroich-Süd

SG Neukirchen/Hülchrath - DJK Novesia 1:5 (1:2). Die Novesia hat ihre Schwächephase überwunden und klettert wieder nach oben. Nico Lingweiler (2), Darius Ferber, Igor Fafenrot und Ugur Azak trafen für die Gäste.Tim Becker erzielte den  Anschlusstreffer zum 1:2.

TuS Hackenbroich - SC Kapellen II 4:1 (2:0). Nach zwei Ligapleiten in Folge kann Hackenbroich wieder aufatmen. Dominik Linden (2), Jens Skrzypczyk und Daniel Tüpprath hießen die Torschützen des Gastgebers. Fabian Reisdorf erzielte Kapellens Treffer.

Spiele am Sonntag. Der FC Zons empfängt Aufsteiger DJK Hoisten und die SVG Weißenberg ist zu Gast beim SVG Grevenbroich.

Mehr von RP ONLINE