Fussball : TSV Norf feiert ersten Sieg im Kellerduell gegen Weißenberg

Kreisliga A: Tormaschine Kökürt schießt Grevenbroich-Süd vorerst an die Tabellenspitze. Aufsteiger Hoisten feiert Überraschungssieg in Rommerskirchen.

Der sechste Spieltag der Fußball-Kreisliga A lieferte bei strömendem Regen torreiche Partien und einen Spielausfall. Die DJK Novesia konnte ihr Heimspiel gegen den SV Rosellen nicht austragen.

TSV Norf - SVG Weißenberg 4:2 (2:0). Der TSV Norf hat das Duell der Punktlosen für sich entscheiden können und freut sich über eine erste Entlastung. „Ich bin sehr erleichtert. Das waren lebenswichtige Punkte“, sagte Norfs Co-Trainer Murat Dursun nach der Partie. Marc Niemann (2 Tore) und Daniel Schmidt brachten Norf auf die Siegerstraße. Allerdings sorgten die Weißenberger Marvin Grigoriadis und Yasim Bilen nochmal für Spannung. „Wir sind richtig geschwommen“, gab Dursun zu. Doch Ali Gümüs machte in der Nachspielzeit mit seinem Treffer den Deckel drauf. SVG-Trainer Ralf Dicken zog nach seinem Debüt ein Fazit: „Der Mannschaft fehlt die Sicherheit, aber das Engagement ist da. Da müssen wir ansetzen.“

1. FC Grevenbroich-Süd - VdS Nievenheim II 3:1 (1:1). Süds eingebaute Torgarantie Murat Köktürk trifft munter weiter. Nach fünf Spielen kommt er nun bereits auf 15 Treffer – eine unglaubliche Marke. Gegen Nievenheim II erzielte er alle drei Treffer und sorgte somit für den fünften Saisonsieg und die zwischenzeitliche Tabellenführung. „Die Offensive funktioniert sehr gut“, lobte Süds Coach Kevin Hahn. An einen möglichen Aufstieg will er trotz starkem Saisonstart noch nicht denken. Gäste-Trainer Peter Hanschmann sagte nach dem Spiel über seinen ehemaligen Klub: „Süd hat eine gewachsene Mannschaft. Sie waren bis jetzt der stärkste Gegner.“ Trotz der Pleite war er auch mit seinen Jungs zufrieden: „Wir haben gut dagegen gehalten.“ Traurig stimmte Hanschmann  hingegen die Verletzung von Julian Huptas, er musste mit Schmerzen im Knie ausgewechselt werden.

SG Rommerskirchen/Gilbach - DJK Hoisten 3:4 (2:3). Der sechste Spieltag bringt Aufsteiger Hoisten in Feierlaune. Gegen Aufstiegsaspirant Rommerskirchen landete die DJK einen Überraschungssieg. Oscar Schwarz (2), Domagoj Raic und Florian Füssler brachten die Gäste gleich vier Mal in Führung. „Das war überragend. Das soll jetzt erstmal gefeiert werden“, freute sich Hoistens Trainer Arthur Koziatek. Rommerskirchen blieb durch die Treffer von Meikel Kupper, Francesco Sidero und Jannik Kuhlmann (Eigentor) lange im Spiel. Dennoch fand Trainer Dennis Zellmann klare Worte: „Das war ein Komplettversagen der gesamten Mannschaft. Es hat überhaupt nichts funktioniert.“

SC Kapellen II - SG Kaarst II 3:1 (1:1). Das Comeback von Trainer Pedrag Stojkovic ist nicht geglückt. Kapellen siegt dank der Treffer von Johannes Breuer, Max Gaida und Philip Suhr. Lucas Breuer brachte Kaarst zwischenzeitlich mit 1:0 in Führung. Kapellen steht damit nun mit 13 Zählern auf dem zweiten Tabellenplatz. „Die Jungs haben es endlich verstanden. Die Trainingsbeteiligung ist höher und die Kameradschaft ist super. Ich kann mich voll auf sie verlassen“, erklärt Trainer Wolfgang Giesen den starken Start in die neue Spielzeit.

TuS Hackenbroich - SF Vorst 2.3 (2:1). „Das war natürlich total glücklich, aber nicht unverdient“, resümierte Vorsts Trainer Micky Foehde. Kilian Jung erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer. Dabei hatten Jens Skrzypczyk und Daniel Errens den Gastgeber zwei Mal in Führung geschossen. Eike Klünter und Andre Cebulski trafen allerdings auch für Vorst zwei Mal zum Ausgleich. Die Sportfreunde weisen nun mit zehn Punkten aus fünf Spielen eine starke Bilanz auf.

SG Neukirchen/Hülchrath - SVG Grevenbroich 0:0. Anders als die restlichen Partien des Spieltags blieb das Match in Neukirchen torlos. Für den Liga-Neuling ist es im sechsten Spiel der zweite Punkt.

Mehr von RP ONLINE