Fußball-Kreisliga A Grevenbroich/Neuss 9. Spieltag: 100 Jahre SV

Fußball : Mit der Jubiläumsfeier ins VfR-Spiel

Kreisliga A: Der SV Bedburdyck/Gierath feiert am Samstag 100-jähriges Bestehen.

In der Fußball-Kreisliga A steht der neunte Spieltag auf dem Programm. Einige Teams waren schon am Donnerstag im Einsatz, der SV Bedburdyck/Gierath darf oder muss sogar Samstag und Sonntag ran.

BV Wevelinghoven – VdS Nievenheim 3:1 (0:0). Der neue Kunstrasenplatz scheint beim BV Wevelinghoven der Startschuss für eine Siegesserie gewesen zu sein. Dem 3:2-Erfolg gegen Novesia ließen die Gartenstädter jetzt einen 3:1-Sieg gegen Nievenheim folgen. Gegen den VdS brauchte es ein Eigentor von Christian Bayer (73.) als Wachmacher. In der Folge drehte Wevelinghoven auf. Yannik Neumann (76.), Andreas Koyro (79.) und Tim Gauls (81.) trafen innerhalb weniger Minuten zum Sieg.

VfR Neuss – FC Zons 2:1 (1:0). Aufsteiger VfR Neuss sorgt weiter für Furore. Das Nachholspiel gegen Zons gewann die Neusser knapp. Mario Dundovic (21.) und Kwadwo Atta-Yeboah (66.) schossen den VfR in Führung, Alexander Pala (70.) machte das Spiel nochmal spannend. Zumal Zons ab der 37. Minute nur noch zu zehnt war: Niko Baum flog mit Gelb-Rot vom Platz. „Zons hat das in Unterzahl wirklich super gemacht“, gestand VfR-Coach Cengiz Yavuz. Die A-Liga-Neulinge stehen damit nach acht Spieltagen auf Rang zwei.

DJK Novesia – SF Vorst 4:1 (2:1). Novesia ist weiter auf dem Weg nach oben. Aus den letzten vier Spielen gab es gleich drei Siege. Trainer Gabriel Bittencourt sieht die Situation gelassen: „Wir schauen weiter von Spiel zu Spiel. Alles andere kommt von alleine.“ Gegen die Sportfreunde Vorst trafen Andre Speer (36., 82.), Igor Fafenrot (7.) unnd Salvatore Franciamore (90.). Den Vorster Treffer erzielte Max Klimbt (41.). „Das hat richtig Spaß gemacht“, berichtete Bittencourt. Weiter geht’s für die Novesia bereits am Sonntag (15 Uhr). Im Jahnstadion empfängt die Bittencourt-Truppe den Bezirksligaabsteiger FC Delhoven. „Wir haben einen großen Kader und hatten in den letzten Wochen öfters mal zwei Spiele. Das macht uns nichts aus“, so Bittencourt.

100 Jahre SV Bedburdyck/Gierath. Einhundert Jahre alt ist der SV Bedburdyck/Gierath in diesem Jahr geworden und deshalb steht selbstverständlich eine große Party an. Am Samstag feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen in der Bürgerhalle in Bedburdyck. Die Spieler sind natürlich auch mit von der Partie. Eine Spielverlegung scheiterte leider an einem Formfehler. „Wir wollten das Spiel eigentlich auf Samstag verlegen, aber bei der Beantragung ist uns ein Fehler unterlaufen“, erklärt Trainer Christian Mausberg. Deswegen müssen seine Jungs jetzt wohl oder übel am Sonntag (15 Uhr) gegen den VfR Neuss ran. „Ich hoffe, dass das keine Auswirkungen hat. Wir müssen jetzt damit klarkommen“, sagt der Coach. Der Gegner aus Neuss ist laut Mausberg „spielerisch und läuferisch ein anderes Kaliber“ als der letzte Gegner Hoisten. Von der bisherigen Saison zeigte sich der Übungsleiter leicht beeindruckt: „Ich hätte schon damit gerechnet, dass sie mehr Probleme haben.“ Leicht angeschlagen reist aber auch der VfR Neuss an. Nach dem Spiel am Donnerstag sind die Einsätze von Mario Dundovic und Daniel Kotte fraglich.

Die weiteren Partien am Sonntag. Spitzenreiter 1. FC Grevenbroich-Süd ist zu Gast beim FC Zons. Der TuS Hackenbroich hofft nach sechs sieglosen Partien gegen den TuS Grevenbroich endlich wieder auf einen Sieg. Die Reserve des SC Kapellen empfängt die DJK Hoisten. Schon ab 12.30 Uhr ist der VfL Jüchen/Garzweiler II gegen den SV Rosellen gefordert und die Sportfreunde Vorst müssen nach der Pleite vom Donnerstag bei der SVG Grevenbroich ran.