1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Kapellen vergibt in Süchteln 2:0-Vorsprung

Fußball : Landesliga: SCK gibt in zehn Minuten Sieg aus der Hand

Beim 2:2 in Süchteln liegt der ehemalige Oberligist in der 80. Minute mit 2:0 vorne.

In der vergangenen Woche hatte der SC Kapellen mit der 2:5-Pleite im Topspiel gegen Velbert die Tabellenführung abgegeben, am Sonntag verspielte der Fußball-Landesligist beim ASV Süchteln einen 2:0-Vorsprung und musste sich am Ende mit einem unbefriedigenden 2:2-Unentschieden (Halbzeit 0:0) begnügen. Kein Wunder, dass der Sportliche Leiter Jörg Ferber nach dem Schlusspfiff ziemlich bedient war. Sein grimmiges Fazit: „Wenn du zehn Minuten vor Schluss mit 2:0 führst, sollte das Thema eigentlich durch sein. Das war heute definitiv nicht unsere beste Leistung.“

Zunächst schien den Gästen das Glück hold, denn vor und nach dem Führungstreffer von Stephan Wanneck in der 61. Minute setzten die ASV-Kicker Stefan Heinrichs (38.) und Kai Schürmann (62.) das Leder ans Aluminium. Als der zur Halbzeitpause für Maximilian Kuznik gekommene Alexander Hauptmann in der 79. Minute auf 2:0 erhöhte, wähnte sich der SCK schon am Ziel. Doch Süchteln gab nicht auf und wurde für seine tolle Moral belohnt: Keine 120 Sekunden nach dem 0:2 verkürzte Maurice Heylen auf 1:2 und fünf Minuten vor dem Ende glich Kai Schürmann tatsächlich aus. Bei aller Enttäuschung versäumte es Ferber nicht, der Energieleistung der Hausherren seinen Respekt zu zollen. „Süchteln hat sich den Punkt auf jeden Fall verdient.“

  • In dieser Szene stellte Süchtelns Außenverteidiger
    Fußball : ASV Süchteln bestätigt seine gute Form
  • Nir Bonko Smoljanovic (r.) traf für
    Fußball-Landesliga : Ertrag des ASV Süchteln stimmt wieder nicht
  • Morten Heffungs traf für Süchteln in
    Fußball : ASV Süchteln unterliegt bei bärenstarken Velbertern

 Damit war auch das bis zur 80. Minute makellose Saisondebüt von Alen Arnautovic verdorben. Der ehemalige Keeper der TSG 1899 Hoffenheim (U19-Bundesliga) war für den jungen Felix Burdzik zwischen die Pfosten gegangen. Ferber: „Wir fanden, es ist an der Zeit, dass er mal ans Spielen kommt.“ Die mit dem Wechsel im Kasten verbundene Rotation – unter anderem war Marcel Koch für Nils Dübbert in die Abwehrviererkette gerückt – wollte Ferber indes nicht für den entgangenen Sieg verantwortlich machen. „Das wäre wirklich zu einfach.“ In der Tabelle bleibt der SCK zwar Zweiter, liegt jetzt aber zwei Punkte hinter dem Cronenberger SC, der den VfR Fischeln mit 2:0 bezwang.