1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Fußball: Kapellen steckt in argen Personalnöten

Fußball : Fußball: Kapellen steckt in argen Personalnöten

Kapellen (sit) Eine gute Woche vor dem Meisterschaftsauftakt am 5. August in Cronenberg sendet Fußball-Oberligist SC Kapellen SOS. Weil den Erftstädtern aus vielerlei Gründen die Spieler ausgehen, sagte Trainer Markus Anfang bereits das für gestern Abend angesetzte Testspiel gegen das Team der vereinslosen VDV-Profis (Vereinigung der Vertragsfußballspieler) ab.

Anfang, der zurzeit in Köln seine Ausbildung zum Fußballlehrer absolviert, spricht mittlerweile sogar schon von "der schlechtesten Vorbereitung, die ich in meiner ganzen Karriere bislang gemacht habe — sowohl als Spieler wie auch als Trainer". Was da seit dem 24. Juni so alles passiere, sei eines Oberligisten unwürdig", findet er, "das ist Kreisliga". Dabei nimmt er Verein und das aktive Personal ausdrücklich in Schutz. "Da kommen viele Faktoren zusammen: Das späte Ende der vergangenen und der frühe Beginn dieser Saison. Verletzungen. Urlaube." Im Einzelnen: Dalibor Cvetkovic, Lars Schuchardt und Sükrü Ak haben bislang noch keine Trainingseinheit absolviert, ebenfalls angeschlagen sind Robin Kreis, Alexander Sitter, David Dygacz und Patrick Becker. Kevin Scholz liegt mit angerissenem Band im Knie ebenso auf Eis wie Kevin Woike, der sich im ersten Testspiel bei Viktoria Köln eine schwere Schien- und Wadenbeinprellung zugezogen hatte. Im verdienten Urlaub weilen zurzeit Ruben Reichel, Thivi Pharathithasan und Sven Raddatz, der sich gestern in zwei Flitterwochen verabschiedet hat. Stammkeeper Stefan Offermann hat es derartig übel an der Schulter erwischt, dass er zuletzt nur als Notnagel im Feld eingesetzt werden konnte.

Für Anfang, der mit einigem Neid auf den prall gefüllten Kader des zukünftigen Lokal- und Ligarivalen SV Uedesheim für das Trainingslager in Salzburg blickt, steht darum schon jetzt fest: "Wir werden in dieser Saison nur ums nackte Überleben kämpfen." Die bislang so restlos verkorkste Vorbereitung liefert die dazu passenden Ergebnisse: Gegen Viktoria Köln und Fortuna Düsseldorf II (beide Regionalliga) gab es jeweils eine 0:5-Klatsche und auch die Partie gegen die U19 von Fortuna Düsseldorf ging mit 0:2 verloren. Nur gegen Borussia Mönchengladbachs U19 sprang ein 3:3 heraus. Anfang, dessen Kader frühestens am 1. September Soll-Stärke erreichen wird, steht trotzdem zu seiner Truppe. "Wir sind konkurrenzfähig." Ob und wenn ja, mit welchem Team er am Sonntag im letzten Testspiel in Nievenheim antreten wird, weiß er indes nicht.

(NGZ)