Lokalsport: Fußball: Julia Schenck meldet sich stark zurück

Lokalsport: Fußball: Julia Schenck meldet sich stark zurück

In der Niederrheinliga der Frauen feierte der SV Hemmerden neben dem 7:1-Sieg (Halbzeit 2:1) zum Rückrundenauftakt beim SV Heißen Mülheim die Rückkehr von Julia Schenck. Ein Jahr fehlte die Stürmerin verletzungsbedingt oder beruflich verhindert. Gestern meldete sich Schenck eindrucksvoll mit gleich vier Treffern zurück. Zwei davon drehten die Partie noch vor der Pause auf 2:1 zugunsten von Hemmerden, der SV geriet nämlich zunächst durch Isabel Schoofs ins Hintertreffen.

Nach der Pause erhöhte Pilar Stüttgen auf 3:1, zwei weitere Schenck-Treffer und ein Doppelpack von Sonja Decksers schraubten das Ergebnis auf 7:1 hoch. Zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft zeigte sich Trainer Martin Walz: "Nach 15 Minuten hätten wir schon 3:0 führen können, sind dann aber nach dem Gegentreffer 20 Minuten etwas ins Schwimmen geraten. In der zweiten Halbzeit hat das Team dann aber voll überzeugt und auch in der Höhe verdient gewonnen." Mit einer Partie weniger auf dem Konto als Tabellenführer Budberg, liegt der SV vier Punkte hinter der Spitze.

In der Landesliga musste sich der SV Rosellen mit einer 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen Tabellenführer SG Steele abfinden. Den Treffer des Tages erzielte Caroline Haman sechs Minuten vor dem Schlusspfiff. "Ich bin mächtig stolz auf mein Team, wir waren klar die bessere Mannschaft. Und das läuferisch, kämpferisch und vor allem spielerisch", war SV-Coach Richard Dolan trotz der Pleite begeistert vom Auftritt seiner Elf.

  • Lokalsport : Damen: Hemmerden bleibt weiterhin in Lauerstellung

Die SVG Weißenberg unterlag´zu Hause TUSA Düsseldorf 3:8 (Halbzeit 0:2) und steckt weiterhin im Abstiegskampf fest. Asena Karabulut, Lara Weyers und Hannah Gilliam erzielten die Tore der SVG.

(afu)