Fußball: Holzheim startet mit Pleite in die Saison

Fußball: Holzheim verliert zum Start verdient beim Mitaufsteiger

Die Holzheimer SG findet beim 1:4 gegen den VfB Solingen keinen Zugriff auf die Partie.

Einen freudlosen Saisoneinstand legten die Fußballer der Holzheimer SG auf den Kunstrasen an der Baverter Straße. Im Duell der Landesliga-Neulinge mit dem VfB Solingen unterlagen die Schützlinge von Trainer Guido van Schewick dem VfB Solingen deutlich mit 1:4 (Halbzeit 1:2). „Und diese Niederlage geht unterm Strich in Ordnung, denn wir haben zu keiner Phase Zugriff aufs Spiel gehabt“, räumte der Coach ein.

Für ihn kam die fade Leistung nicht ganz unerwartet. „Sie war ein Spiegelbild unserer Trainingswoche. Auch die war nicht wirklich gut.“ Zudem drückte der Ausfall des Tom Nilgen, der mit einer Zerrung auch für das Match am Mittwoch gegen Kapellen (Anstoß 20 Uhr) auszufallen droht, aufs Gemüt. Die ohnehin mit Personalproblemen angetretenen Gäste gerieten zu allem Übel bereits in der zweiten Minute durch einen Treffer von Vincenzo Lorefice ins Hintertreffen. Als Maurice Girke der Ausgleich gelang (24.), schien die HSG endlich im Match, doch das, so van Schewick, vermeidbare Gegentor von  Pascal Peponis noch vor der Halbzeitpause zum 1:2 (32.) war Gift für das Selbstvertrauen die Gäste. Für die Wende kamen sie auch nach Wiederbeginn trotz aller Bemühungen nicht mehr in Frage. Im Ergebnis drückte sich das gestern Nachmittag durch die Treffer von Vincenzo Lorefice (52.) und Goran Stojanovic (55.) aus.

  • Lokalsport : Bezirksliga: Pflichtaufgabe für Holzheim

Obwohl sich der Trainer vom ersten Auftritt seiner Jungs in der neuen Umgebung ziemlich enttäuscht zeigte, hielt er sich mit Kritik zurück. „Jetzt wissen wir wenigstens, wie es in der Landesliga läuft.“ Bis zum mit Spannung erwarteten Lokalderby vor heimischer Kulisse gegen Kapellen setzt er darauf, „dass wir aus unseren Fehlern lernen.“