1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Bezirksligist SV Uedesheim ist das Team der Stunde

Fußball : Uedesheim ist das Team der Stunde

Der Fußball-Bezirksligist aus dem Neusser Süden gewann zuletzt vier Mal in Folge. Auch die selbstbewusste DJK Gnadental ist auf dem Vormarsch.

Am Sonntag endet auch für die Bezirksliga-Fußballer die Englische Woche. Im Kreispokal erreichten der SV Uedesheim, die DJK Gnadental und der BV Wevelinghoven die nächste Runde.

TuS Gerresheim – SV Uedesheim. Der SV Uedesheim ist die Mannschaft der Stunde: Die vergangenen vier Saisonspiele konnte der SVÜ allesamt gewinnen, so gelang der Sprung von den Abstiegsrängen auf den vierten Tabellenplatz. Dennoch beträgt der Vorsprung auf den kommenden Gegner aus Gerresheim nur zwei Zähler. „Wir erwarten ein enges Spiel, Gerresheim ist ein unangenehmer und körperlich starker Gegner, dennoch wollen wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen“, sagt Co-Trainer Timm Oppermann. Unter der Woche bestätigten die Uedesheimer ihre herausragende Form beim deutlichen 5:0-Sieg im Kreispokal gegen den A-Kreisligisten SF Vorst. Die Mannschaft von Cheftrainer Dalibor Dobras nutze die Begegnung, um zu rotieren – und das mit Erfolg. Die Begegnung bestärkte Oppermanns Aussage, dass die Mannschaft auch in der Breite gut aufgestellt sei. Im TuS Gerresheim kommt nun zwar ein deutlich härteres Kaliber auf den SV zu, Oppermann ist dennoch guter Dinge: „Ich bin von meiner Mannschaft vollständig überzeugt, wir wollen jedes Spiel gewinnen.“

  • Trainer Daniel Beine möchte mit Viktoria
    Fußball : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Beim TDFV Viersen lief es diese
    Fußball-Bezirksliga : TDFV Viersen meldet Mannschaft vom Spielbetrieb ab
  • Digitalisierung im Rhein-Kreis Neuss : Rhein-Kreis bietet virtuelles Bürgerbüro an

DJK Gnadental – BV Wevelinghoven. Beide Mannschaften konnten unter der Woche eindrucksvolle Ergebnisse im Kreispokal abliefern: Die DJK Gnadental schlug den SC Bedburdyck/Gierath aus der Kreisliga A mit 8:2 und Wevelinghoven gewann gegen den C-Ligisten BV Weckhoven trotz anhaltender Verletzungssorgen mit 7:1. „Wir wissen noch nicht genau, wie viele Spieler am Sonntag ausfallen. Für uns ist es ohnehin klar, dass Gnadental der große Favorit ist“, sagt der Sportliche Leiter des BV, Simon Büttgenbach. Die DJK Gnadental wusste ihre Favoritenrolle zuletzt mit dem 3:2-Erfolg über Germania Ratingen II zu bestätigen. Der Abstand auf Tabellenführer FC Büderich beträgt aktuell zwar noch satte sechs Punkte, jedoch hat der Primus bereits ein Spiel mehr absolviert. Stefan Pennarz, Trainer der Gnadentaler, ist von der Qualität seiner Mannschaft absolut überzeugt und auch Büttgenbach weiß um die individuelle Klasse des Gastgebers: „Der Kader der DJK ist unfassbar gut. Spieler wie Maurice Girke haben das Niveau, in der Landes- oder sogar Oberliga zu spielen.“ Daher ist das Ziel des BV simpel: Ohne Druck das Beste geben, ohne dem Ergebnis viel Bedeutung zu schenken.

Zudem finden folgende Partien mit Beteiligung des Rhein-Kreises statt: Der VfL Jüchen/Garzweiler muss zum DSC 99, die SG Rommerskirchen/Gilbach empfängt den FC Büderich, Bayer Dormagen spielt gegen Germania Ratingen II und die DJK Novesia muss zu Sparta Bilk.