1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: A-Kreisligist DJK Hoisten steht vor einer Mammutaufgabe.

Vor dem Fußballstart: DJK Hoisten : Einziges Ziel ist der Ligaverbleib

Der A-Kreisligist verliert drei wichtige Stützen und steht vor einer Mammutaufgabe. „Vielleicht ist die Kreisliga dieses Jahr zu stark für uns“, unkt Trainer Marcus Schwarz.

Für die DJK Hoisten könnte es in diesem Jahr schwer werden, in der Kreisliga A zu bleiben. Das Team hat im Sommer wichtige Stützen verloren und konnte diese bislang nicht adäquat ersetzen. Trainer Marcus Schwarz gibt seinem Team Zeit.

In allen Mannschaftsteilen ist der DJK eine wichtige Stütze weggebrochen: Im Angriff wird in Zukunft Oscar Schwarz fehlen. Der Sohn des Trainers versucht sich in dieser Saison beim Landesligisten Holzheim. Mittelfeldmotor Yannick Höyng ist seinem Bruder Robin, der schon vor einem Jahr wechselte, zum SV Uedesheim gefolgt und in der Abwehr fehlt Jan Tenberken. Der Verteidiger steht zwar noch im Kader, wird aber durch sein Studium in Koblenz kaum mehr zur Verfügung stehen. „Ihr Fehlen haben wir in der Vorbereitung schon sehr gemerkt“, räumt der Trainer ein. Neben zahlreichen A-Jugendlichen konnte Hoisten Lovedip Singh (VfR Neuss), Anton Rutkovski (SC Kapellen II), Valerij Marjan (Helpenstein) und Mussa Diallo (SV Lürrip) verpflichten. Insgesamt ist das Team der DJK sehr jung. „Wir haben ein paar gute A-Jugendliche, die sind richtig talentiert, aber der Schritt zu den Herren ist noch zu groß“, sagt Schwarz. Nach dem Umbruch würden Laufwege noch nicht passen, oft würden falsche Entscheidungen getroffen. „Wir müssen das Team noch entwickeln, das braucht Zeit“, erklärt Schwarz. Ohnehin war die DJK Hoisten nie ein Team, das in der Kreisliga A oben mitgespielt hat. Für die Germania ging es immer gegen den Abstieg und in diesem Jahr dürfte die Aufgabe noch einmal deutlich schwerer werden. „Vielleicht ist die Kreisliga dieses Jahr zu stark für uns“, unkt Schwarz.

Zum Auftakt wartet auf die DJK Hoisten gleich mal ein richtiger Brocken: Der FC Delhoven, einer der Aufstiegskandidaten, ist am Sonntag zu Gast am Sportplatz an der Welderstraße.