Basketball Friederike Harms sagt Tigers mit einem Schützenfest ade

Neuss · Zum Abschied schenkten die Neusserinnen ihrer Teamkollegein einen 124:43-Heimsieg über den Lokalrivalen Rhein Bascats Düsseldorf.

Auf Händen getragen: Beim 124:43-Erfolg über die Rhein Bascats trug Friederike Harms (15) zum letzten Mal das Trikot der TG Neuss Junior Tigers.

Auf Händen getragen: Beim 124:43-Erfolg über die Rhein Bascats trug Friederike Harms (15) zum letzten Mal das Trikot der TG Neuss Junior Tigers.

Foto: Wolfgang Rommerskirchen

Die wichtigsten Entscheidungen waren schon vor dem Lokalderby in der weiblichen U18-Bundesliga (WNBL) gefallen: Für Gastgeber TG Neuss Tigers geht es nach dem Abschluss der Hauptrunde mit den Play-offs um die Deutsche Meisterschaft weiter, Neuling Rhein Bascats Düsseldorf muss sich sein Ticket für eine zweite Saison in der höchsten deutschen Nachwuchsliga als Schlusslicht der Gruppe Norwest in den Play-downs verdienen. Das gab dem am Ende deutlich mit 124:43 (Halbzeit 53:29) siegreichen Tabellenzweiten Gelegenheit, sich in aller Ruhe von Friederike Harms zu verabschieden. Die 1,80 Meter große Flügelspielerin ist im Rahmen ihres freiwilligen sozialen Jahrs in den kommenden sechs Monaten für den Tierschutz im Einsatz und verlässt darum die Mannschaft. In ihrem letzten Spiel im Jugendbereich legte sie zehn Punkte, sieben Rebounds und sieben Assists auf. Damit war sie gemeinsam mit Marija Ilic (40 Punkte, 5/11 Dreier, 8 Assists), Johanna Huppertz (22 Punkte, 11 Rebounds, 7 Ballgewinne), Hazal Sulaksu (15 Punkte), Karla Lukas (13) und Mika Zaparaniuk (10) eine von sechs Neusserinnen in zweistelligen Punkteregionen. Die vom in Neuss bis 2021 als Coach der Zweitliga-Damen tätigen John F. Bruhnke trainierte Spielgemeinschaft aus Düsseldorf und Osterath war von Anfang ohne Chance. Das lag sicher auch am Fehlen von Arisa Pfleger, neben Laura Knaup zweite U15-Nationalspielerin im Team der Bascats.

Am Sonntag (Anpfiff 13 Uhr) empfangen die jungen Basketballerinnen von Trainer Dragan Ciric in der Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße den noch unbezwungenen Spitzereiter Metropol Girls Recklinghausen. Das Hinspiel hatten die Tigers stark ersatzgeschwächt mit 48:72 verloren. Für die Tigers spielten: Lukas (13 Punkte), Schillings, Ilic (40), Sy (4), Huppertz (22), Ayaz (2), Harms (10), Zaparaniuk (10), Sulaksu (15), Ohrmann (8); Viertel: 33:10, 20:19, 33:10, 38:4.