1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Freude beim VfR Büttgen über drei Landesmeistertitel

Radsport : VfR Büttgen freut sich über drei Landesmeistertitel

Bei den ersten Landesmeisterschaften des Jahres zeigte sich der Nachwuchs aus Büttgen in guter Verfassung. Auch bei einem Rennen in Thüringen gab es gute Leistungen zu sehen.

Die Radsportabteilung des VfR Büttgen hat bei den ersten Landesmeisterschaften des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen im Jahr 2021 überzeugt. Am Tagebau in Elsdorf gab es beim Zeitfahren einen spannenden Kampf gegen die Uhr, der den Büttgenern unter dem Strich drei Titel einbrachte.

Den ersten Sieg für den VfR fuhr Kilian Schmitz in der Schülerklasse U11 ein. Er setzte sich am Ende mit einem Vorsprung von 25 Sekunden durch. Nur kurze Zeit später startete seine Vereinskollegin Franziska Minten in der Klasse der Schülerinnen U15. Auch sie hatte als Siegerin letztlich 25 Sekunden Vorsprung gegenüber der Zweitplatzierten. Moritz Mauss verpasste bei den Schülern U15 nur um vier Sekunden den gewünschten Platz auf dem Podest und wurde Vierter. Bei der Jugend U17 gelang Jakob Lawrenz der Sprung in die Top Ten. Nur acht Sekunden langsamer und damit knapp an den ersten Zehn vorbei fuhr sein Vereinskollege Julius Klein. Bei den Juniorinnen U19 sicherte Hannah Meyer den dritten Titel für den VfR Büttgen mit einem klaren Vorsprung von knapp 56 Sekunden. Vereinskollegin Marlene Cleves startete in der Frauen-Klasse und erreichte in einem starken Feld den neunten Rang. Damit war sie die drittbeste U23-Fahrerin.

  • Maximilian Schachmann (l) aus Deutschland von
    Radsport : Schachmann beendet Tour de Suisse auf Rang vier
  • Willi Marzok im Jahr 1965.
    Bundesliga-Team 1966 : Fortuna trauert um Aufstiegsheld Willi Marzok
  • Malaika Mihambo.
    Diamond League : Starke Mihambo mit weitestem Sprung in Florenz

Weitere gute Leistungen von VfR-Athleten gab nur einen Tag später im thüringischen Meiningen. Franziska Minten erreichte auf dem welligen Kurs unter 26 Starterinnen den dritten Platz. Zunächst wurde Minten als Zweitplatzierte ausgerufen und geehrt. Kurze Zeit später wurde die Zentimeter-Entscheidung noch einmal ausgewertet; mit negativem Ausgang für Minten. Kilian Schmitz verpasst bei den Schülern U11 nur knapp das Podest und wurde Vierter. Ein Starterfeld von stolzen 51 Fahrern aus den verschiedensten Bundesländern war auch für den zehnjährigen Büttgener eine neue Erfahrung.