1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Frauenfußball: Trio siegt zum Abschluss im Gleichschritt

Lokalsport : Frauenfußball: Trio siegt zum Abschluss im Gleichschritt

Schon in die Winterpause haben sich die Frauen in der Landesliga verabschiedet. Jeweils mit 3:2-Erfolgen feierte das Trio aus dem Rhein-Kreis einen guten Jahresabschluss.

Der SV Hemmerden geht nach dem Erfolg beim SV Bayer Wuppertal (Halbzeit 2:1) als Herbstmeister mit drei Zählern Vorsprung in die Rückserie, entscheidende Spielerin war mit drei Treffern Leonie Zellmann (10./30./52.). Gegen effektive Gastgeber sei es laut Trainer Peter Compes aber dennoch eng geblieben: "Wuppertal kommt drei Mal nach vorne und macht zwei Tore. Unter dem Strich ist der Sieg verdient, weil wir spielbestimmend waren und mehr Ballbesitz hatten, wir müssen den Sack aber früher zumachen. So haben wir es bis zum Schluss spannend gemacht." Ebenfalls zittern musste der SV Rosellen, der seinen Heimsieg über den FSC Mönchengladbach (Halbzeit 1:2) aber über die Zeit brachte. "Wir haben es leider nicht geschafft, das Runde auch oft genug ins Eckige zu bekommen. Daher mussten wir uns den Sieg am Ende erkämpfen", fand Trainerin Danuta Karas. Während Julia Funck und Julia Grudzinska ihr Debüt feierten, trafen Sueda Akkus (24.), Selina Görres (41.) und Gianna Hilgers (60.) zum Sieg.

Die SVG Weißenberg machte sich das Leben bei der SSVg Velbert selber schwer (Halbzeit 1:0), konnte am Ende aber trotzdem lachen. "Durch hanebüchene Fehler schenken wir zwei Gegentore leichtfertig her", berichtet Trainer Guido Brenner, der ansonsten aber eine dominante Partie seiner Elf sah. Zweimal Elisa Rüter (13./76.) und Lea Stapke (68.) trafen. Brenner: "Das ging an die Nerven, war aber verdient."

(pas-)