1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Frauenfußball: SV Hemmerden will weiter punkten.

Frauenfußball : SV Hemmerden geht mit Rückenwind in das Heimspiel

Klarer 3:0-Sieg über Jägerhaus Linde hat Mut gemacht.

(hynr) Der Start in die Rückrunde der Niederrheinliga ist den Fußballerinnen des SV Hemmerden gelungen. Ein klares 3:0 gegen Jägerhaus macht Hoffnung und Lust auf mehr. Das Ziel Klassenerhalt ist nach dem ersten Saisonsieg und dank der vielen Rückkehrer wieder greifbar geworden. Einfacher werden die Aufgaben allerdings nicht.

„Das war für die Stimmung super und genau das, was wir gebraucht haben“, sagte Hemmerdens Abteilungsleiterin Daniela Logtenberg nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende. Mit den ersten drei Punkten auf dem Konto ist der Blick jetzt wieder aufs rettendes Ufer gerichtet. Ob es nun direkt für die nächsten Punkte gegen den Tabellensiebten CfR Links reicht (Anpfiff, Sonntag 13 Uhr), bleibt abzuwarten. „Jeder Punkt hilft uns weiter. Die sind zwar oben mit dabei, doch wir spielen zu Hause und wollen etwas Zählbares mitnehmen“, erklärt Logtenberg. Rückkehrerin Anna Schober sorgte bei ihrem ersten Saisoneinsatz mit einem Doppelpack für Aufsehen. Auf den ersten Ligaeinsatz von Leonie Schütz hoffen die Beteiligten des SV weiterhin.

In der Landesliga muss Tabellenführer SG Gustorf/Gindorf zu BW Fuhlenbrock (Anpfiff Sonntag 13 Uhr). Dirk Wistuba, Trainer der Spielvereinigung, wird aus dem 4:2-Hinspielsieg die richtigen Lehren ziehen. „Die werden wieder kompakt stehen und wir müssen Lösungen finden. Bisher haben wir immer eine gefunden“, zeigt sich Wistuba optimistisch. Der SV Rosellen muss beim Tabellenachten Bayer Wuppertal ran (Anpfiff am Sonntag um 15.30 Uhr).