Frauenfußball: SV Hemmerden ist weiterhin punktlos

Frauenfußball : SV Hemmerden ist weiterhin punktlos

SV Hemmerden unterliegt im Heimspiel dem Tabellendritten 1. FC Mönchengladbach mit 0:3.

(afu) Der SV Hemmerden aus der Fußball-Niederrheinliga der Frauen unterlag im Heimspiel dem Tabellendritten 1. FC Mönchengladbach mit 0:3 (Halbzeit 0:1). Trotz der erneuten Niederlage war Trainer-Rückkehrer Manuel Donner mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Der Gegner war spielerisch klar besser, das hatten wir insgesamt aber über 90 Minuten gut im Griff. Dem Gegner fehlten phasenweise die Mittel, um uns aus dem Konzept zu bringen, weshalb die Spielweise des FC mit fortlaufender Spieldauer auch immer aggressiver wurde. Für mich ein Zeichen dafür, dass wir es dem Gegner alles andere als leicht gemacht haben.“ Der FC war mitunter derart aggressiv, dass Sandra Kosfelder nach einem Foul mit einem Schien- und Wadenbeinbruch ins Krankenhaus transportiert wurde. Sarah Schmitz (2 Tore) und Patricia Sous erzielten die Tore des FC.

In der Landesliga unterlag gestern der SV Rosellen dem Düsseldorfer SC 1:6 (1:2). Julia Merzenich brachte Rosellen nach sieben Minuten noch in Führung, danach drehten Charlene Weindling (4), Nikoleta Katsogiannos und Valentina Oppedisano die Begegnung.

Auch die SVG Weißenberg fuhr am gestrigen Sonntag mit leeren Händen nahc Hause und unterlag auswärts dem neuen Tabellenführer HSV Langenfeld 0:4 (0:2). Anne Lange (2), Julia Keppner und Larissa Herhalt erzielten die Tore.

Mehr von RP ONLINE