1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Frauenfußball: SG Gustorf/Gindorf stellt Saisonstart schon zufrieden 

Frauenfußball : SG Gustorf/Gindorf stellt Saisonstart schon zufrieden

SV Rosellen steht in der Landesliga vor Topspiel gegen Urdenbach.

(hynr) Nach dem Sieg am ersten Spieltag wurde die Euphorie der SG Gustorf/Gindorf,  Neuling in der Fußball-Niederrheinliga der Frauen, eine Woche später durch die Niederlage gegen den CfR Links schon wieder ein wenig erstickt. Trainer Dirk Wistuba weiß die Leistungen indes richtig einzuordnen. „Ich bin mit dem Saisonstart zufrieden. Nachdem der Spielplan veröffentlicht wurde, war ich nicht gerade erfreut. Für einen Aufsteiger hätte es nicht schwerer kommen können, in den ersten sechs Spielen müssen wir gegen die Mannschaften antreten, die vorige Saison die Plätze zwei bis sechs innehatten.“ Der kommende Gegner (Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr) bringt dabei eine Besonderheit mit sich. Im Frühjahr musste sich die Frauenfußballabteilung des 1. FC Mönchengladbach zwangsweise vom Verein trennen. In der Folge gründeten Trainer und Spieler einen neuen Verein: den FV Mönchengladbach. Unter dem neuem Namen knüpfte das Team nahezu nahtlos an die alten Leistungen an und gehört auch dieses Jahr wieder zu den ernstzunehmenden Aufstiegskandidaten. Auf die Frage, wie Wistuba den Ausgang des Spiels tippen würde, gibt er sich gewohnt zurückhaltend. „Was wäre ich für ein Trainer, wenn ich etwas anderes als ein 1:0 für uns tippen würde. Wir wären aber auch mit einem glücklichen 0:0 sehr zufrieden“. Der SV Hemmerden muss am Sonntag ab 13 Uhr gegen die Zweitliga-Reserve von Borussia Bocholt ran. In der Landesliga ist der SV Rosellen nach dem perfekten Start im absoluten Topspiel gegen Aufsteiger und Spitzenreiter Urdenbach gefordert (Anpfiff 17 Uhr).