Frauenfußball Frauen der SG Kaarst unterliegen nach Führung noch mit 1:3

Kaarst · Bislang läuft es noch nicht rund für die Kaarster Frauen in der Niederrheinliga. Die Kaarsterinnen verloren ihre Partie gegen Mitaufsteiger DJK Blau-Weiß Mintard.

Kaarsts Abwehrspielerin Lara Weyers (r.) im Duell um den Ball.

Kaarsts Abwehrspielerin Lara Weyers (r.) im Duell um den Ball.

Foto: SG Kaarst

Am vierten Spieltag der Fußball-Niederrheinliga der Frauen zeigte die SG Kaarst erneut eine ansprechende Leistung und lag durch den Treffer von Pia Kilian (23.) sogar in Führung. Dennoch musste sich das Team wie bereits im Nachholspiel gegen Velbert (2:3) geschlagen geben und unterlag im Heimspiel gegen die DJK Blau-Weiß Mintard mit 1:3 (1:1).

„Wir haben eigentlich das bisher beste Spiel der Saison gemacht. Allerdings haben wir erneut unsere Chancen nicht gut genug genutzt“, fasste SG-Trainer Ludger Vernaleken zusammen. Nach der 1:0-Führung kamen die Gäste durch einen verwandelten Strafstoß von Ikram Buick (37.) zum Ausgleich. Kurz nach dem Seitenwechsel drehte Riona Liss (50.) die Partie für Mintard, Buick (90.) sicherte den Mühlheimern mit dem 3:1 den Sieg im Duell der Aufsteiger sowie den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

„Wir haben zum Schluss alles nach vorne geworfen, der späte Gegentreffer kann passieren. Vorher hatten wir ein klares Chancenplus, die Mädels haben einen tollen Kampf gezeigt. Momentan will der Ball, so einfach wie es klingt, nicht rein“, führte Vernaleken aus. Trotz der dritten Niederlage in Folge bleibt er gelassen: „Es gilt für uns, weiterhin positiv zu bleiben. Die vergangenen Jahre sind wir gefühlt überall durchmarschiert und haben fast nie verloren. Dazu ist nun das Niveau in der Niederrheinliga gegenüber der vergangenen Saison deutlich höher.“ Im kommenden Spiel beim BV Borussia Bocholt (Sonntag, 15.30 Uhr) will sich Kaarst für die guten Ansätze belohnen: „Bisher haben wir in Moers in unserem schwächsten Spiel gewonnen. Wenn wir Sicherheit gewinnen und in den normalen Flow kommen, bin ich zuversichtlich“, ergänzte der Coach.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort