1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Franziska Worthmann führt TG Neuss Tigers in Krofdorf zum Sieg

Basketball : Franziska Worthmann führt Tigers in Krofdorf zum Sieg

Mit dem 96:79-Erfolg in Mittelhessen macht die TG Neuss den Play-off-Platz klar.

Vor dem Wochenende mit zwei Partien binnen weniger als 24 Stunden hatte John F. Bruhnke, Trainer des Basketball-Zweitligisten TG Neuss, aus seinem Plan keinen Hehl gemacht: Eine 50:50-Bilanz sollte auf jeden Fall herausspringen, sein Fokus lag dabei vor allem auf dem ersten Match am Freitag in Krofdorf. Gesagt, getan: Die Tigers gewannen bei den Knights mit 96:79 (Halbzeit 47:43) und machten damit ihre Teilnahme an den Play-offs vorzeitig klar.

Ihr Comeback in Liga zwei begann Hannah Wischnitzki für die verletzte Briana Williams in der Startformation. In insgesamt 17:22 Minuten auf dem Feld kam sie per Dreier (1/3) auf drei Punkte, überzeugte dabei im Aufbau und in der Verteidigung. „Es war wichtig, dass sie dabei war“, sagte Bruhnke, der neben Williams, Marja Wucherer und dem WNBL-Nachwuchs nach nur 3:13 Minuten auf dem Parkett auch auf Centerin Lotti Ellenrieder (verknackste sich den Fuß) verzichten musste. Aber er konnte sich auf das Führungspersonal verlassen: Franziska Worthmann war mal wieder unwiderstehlich, markierte mit starken Quoten (14/27 Würfe aus dem Feld, 5/10 Dreier, 6/6 Freiwürfe) unfassbare 39 Punkte und überzeugte zudem in der Defensive. Angetrieben vor allem von Jana Heinrich (17 Punkte, 4/5 Dreier), Jill Stratton (acht Punkte/zehn Rebounds) und Britta Worms (18/8) zogen die Tigers im mit 33:23 gewonnenen dritten Viertel auf 80:66 davon. Spätestens beim 92:71 in der 34. Minute „war das Thema durch, konnten wir mit Blick auf das zweite Spiel am Tag darauf unsere Kräfte sparen“, sagte Bruhnke. Zu diesem Zeitpunkt saß US-Girl Tykyrah Williams schon mit einem dicken Hals auf der Bank der Knights. Die Topscorerin (21 Punkte) hatte in der letzten Aktion des dritten Viertels nach einem heftigen Kontakt ihrem Frust mit einem Stoß in den Rücken der freilich komplett unschuldigen Franziska Worthmann Luft verschafft und war daraufhin von den Schiedsrichtern mit einem „disqualifizierenden Foul“ ausgeschlossen worden.

„Das  hat uns natürlich in die Karten gespielt“, gab Bruhnke zu. Auszusetzen hatte er am konzentrierten Auftritt seiner Mädels in Krofdorf nur eins: „43 zugelassene Punkte zur Halbzeit sind natürlich zu viel.“ Aber, fügte er sofort an, „die Mannschaft hat das diesmal in der Offensive geregelt.“

Krofdorf - Neuss 79:96 (43:47)

Knights: Dobler, Gohlke (2), Ishaque (1), Kracikovà (18), Lückenotte (2), Quapil (1), Seel, Sohn (8), Williams (21)

TG Tigers: Ellenrieder, Heinrich (17), Krings (5), L. Spießbach (4), R. Spießbach (2), Stratton (8), Wischnitzki (3), Worms (18), Worthmann (39)

Viertel: 25:28, 18:19, 23:33, 13:16