1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Eishockey: Frankfurt reißt Neusser aus Play-off-Träumen

Eishockey : Frankfurt reißt Neusser aus Play-off-Träumen

61 Sekunden vor Schluss machten die Frankfurter Young Lions dem Neusser EV einen Strich durch die Rechnung und erzielten den Treffer zum 6:5-Sieg (3:2, 1:0, 2:3). Damit schubsten sie den NEV wieder auf den siebten Tabellenplatz, der nicht für die Relegation zur Eishockey-Oberliga reicht.

Als Michael Kessler in der 58. Minute den 5:5-Ausgleich erzielte, jubelte NEV-Trainer Uwe Malz: "Wir haben es geschafft und spielen die Aufstiegsrunde zur Oberliga." Doch seine Freude währte nur 90 Sekunden. Frankfurts erfolgreichstem Stürmer Michael Schwarzer gelang mit seinem dritten Tor der Siegtreffer. Die letzte Minute ersetzte Malz seinen Keeper Ken Passmann durch einen sechsten Feldspieler — vergebens. "Höchst ärgerlich," resümierte Malz: "Den einen Punkt hätten wir verdient gehabt, denn was die eingesprungenen Youngster geleistet haben, war absolut top." Rund ein Dutzend Cracks fehlte auf Neusser Seite. Sie wurden durch Junioren- und sogar drei Jugendspieler ersetzt. "Ihre Einsatzfreude wie auch ihre Bereitschaft, meine taktischen Anweisungen zu befolgen, haben mich überrascht," lobte Malz die jungen Spieler.

In Anbetracht der misslichen personellen Lage hatte man den Neussern nicht allzu viel zugetraut. Doch sie verkauften sich vor rund 500 Zuschauern gut, glichen die Frankfurter Führung durch Sebastian Wiech aus und gingen durch Jonas Dietrich sogar 2:1 in Führung. Mike Höfgen und Thimo Dietrich egalisierten eine 4:2-Führung, ehe das Match spannend wie ein Krimi endete. Zusätzlicher Wermutstropfen: Frederik Dültgen erlitt durch Stockschlag einen Daumenbruch.

(KK)