1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Formüberprüfung am Ende einer langen Saison

Lokalsport : Formüberprüfung am Ende einer langen Saison

DJK Holzbüttgen richtet ab morgen zum 34. Mal das Tischtennis-"Drive"-Turnier in der Sporthalle am Bruchweg aus.

Zum Ende der Osterferien startet bei der DJK Holzbüttgen zum 34. Mal das traditionelle Tischtennis-Turnier "Drive". Von Freitag bis Sonntag wird in insgesamt zwölf verschiedenen Turnierklassen in der Sporthalle am Bruchweg gespielt.

"Unsere intensiven Vorbereitungen sind abgeschlossen. Jetzt sind wir gespannt, ob wir auch dieses Jahr wieder die Grenze von 400 Teilnehmern knacken können", sagt DJK-Abteilungsleiter Stefan Vollmert. Noch hält sich der Andrang allerdings in Grenzen: "Wir haben bisher etwas über einhundert Voranmeldungen, im Vorjahr waren es zum gleichen Zeitpunkt 275", meint Turnierleitungs-Organisator Alexander Diekmann, der sich darüber freut, dass wieder viele "bekannte Gesichter" dabei sind, die zum Teil bereits angekündigt haben, ihre Titel verteidigen zu wollen. Um in allen Klassen einen bestmöglichen Ablauf zu garantieren, verzichten die Kaarster im Erwachsenenbereich erneut auf die Ausrichtung von Doppel-Konkurrenzen. Die soll es im Jugendbereich aber weiterhin geben. Vollmert glaubt, dass es wie in den Vorjahren jede Menge Kurzentschlossene gibt, die zum Turnier anreisen: "Es ist für viele eine willkommene Gelegenheit, zum Saisonfinale noch einmal die eigene Form zu testen und TTR-Punkte zu sammeln." Dabei scheuen einige auch keine weiten Entfernungen. Michael Langen vom SV Langen hat sich angemeldet, um 220 Kilometer bis nach Holzbüttgen zu fahren. Die DJK garantiert aber Gruppenspiele, so dass sich die Anreise auch lohnt.

  • Lokalsport : Königsklasse startet am Sonntag
  • Lokalsport : Tischtennis: DJK Holzbüttgen rettet sich aus eigener Kraft
  • Dormagens Trainer Dusko Bilanovic (Mitte) mit
    2. Handball-Bundesliga : Auf ein Ziel will sich Dormagen nicht festlegen

Los geht das Turnier am frühen Freitagabend um 17 Uhr mit den C-Schülern (01.01.2006), gefolgt von der Herren D-Konkurrenz um 18 Uhr (1500 Q-TTR-Punkte) und den Senioren (1700 Q-TTR-Punkte; für alle, die 39 Jahre oder älter sind) um 19 Uhr. Fünf Turnierklassen stehen dann am Samstag auf dem Programm. Gestartet wird um 10 Uhr mit den B-Schülern (01.01.2004). Um 11 Uhr beginnt die Jungen/Mädchen-Klasse (offen für alle bis Stichtag 01.01.1999), bevor ab 14 Uhr zur "Königsklasse" des Turniers aufgerufen wird.

Hier dürfen alle Damen und Herren starten, deren Q-TTR-Wert nicht höher als 1950 liegt. Damit sind allerdings die Spitzen-Akteure aus dem Rhein-Kreis nicht mehr zugelassen. Die DJK hatte sich bereits im vergangenen Jahr zu diesem Schritt entschieden, weil sich immer weniger Top-Leute für das Turnier gemeldet hatten. Im Vorjahr gewann Mohamed Diraoui von der DJK TuS Siegen im Finale gegen Volkan Akar (TTF Kreuzau) den Titel. Bester Kreisakteur war Niklas Peltzer, der nach einem Jahr bei der DJK Holzbüttgen in der Verbandsliga, wieder zu seinem Stammverein nach Kelzenberg zurück wechselt.

Als letzte Kategorie des Tages starten die F-Herren (bis 1300 Punkte) um 15 Uhr. Am Sonntag beginnen die Spiele erneut um 10 Uhr mit einer Jugendklasse (A-Schüler). Als letzte Konkurrenz des Turniers beginnt dann um 14 Uhr die Herren E-Klasse (bis 1400 Punkte).

Info Zeitplan, Anmeldung sowie weitere Einzelheiten zum Turnier im Internet unter www.djk-holzbuettgen-tischtennis.de

(rust)