Lokalsport: Floorball: DJK steht mit einem Bein im Play-off-Finale

Lokalsport: Floorball: DJK steht mit einem Bein im Play-off-Finale

Die DJK Holzbüttgen hat die Tür zum Play-off-Finale der 2. Floorball-Bundesliga und damit zum Erstliga-Aufstieg aufgestoßen: Im Halbfinal-Heimspiel gegen den Meister der Division Süd/Ost gelang dem Tabellenzweiten der Division Nord/West ein 6:2-Erfolg über den USV Halle Saalebiber. "Das Spiel hat gezeigt, dass das Team spielerisch, physisch und motivational auf einem ganz hohen Level ist und den Ehrgeiz und Willen hat, noch mehr zu erreichen", bilanzierte Holzbüttgens Trainer Daniel Joest, warnt aber auch vor zu viel Euphorie: "Im Rückspiel werden wir noch eine Schüppe drauflegen müssen.

Die DJK Holzbüttgen hat die Tür zum Play-off-Finale der 2. Floorball-Bundesliga und damit zum Erstliga-Aufstieg aufgestoßen: Im Halbfinal-Heimspiel gegen den Meister der Division Süd/Ost gelang dem Tabellenzweiten der Division Nord/West ein 6:2-Erfolg über den USV Halle Saalebiber.

"Das Spiel hat gezeigt, dass das Team spielerisch, physisch und motivational auf einem ganz hohen Level ist und den Ehrgeiz und Willen hat, noch mehr zu erreichen", bilanzierte Holzbüttgens Trainer Daniel Joest, warnt aber auch vor zu viel Euphorie: "Im Rückspiel werden wir noch eine Schüppe drauflegen müssen.

  • Lokalsport : DJK Holzbüttgen hat in Halle Matchball

" Das steigt am 7. April in Halle, mit einem Sieg stände die DJK im Finale, bei einer Niederlage müsste sie tags darauf zum Entscheidungsspiel ebenfalls in Halle antreten. Im anderen Halbfinale setzte sich der TV Eiche Horn Bremen mit 4:3 nach Verlängerung beim FC Rennsteig durch. Jens Grauer, Illari Suuronen (je 2), Nils Hofferbert und Dennis Schiffer trafen vor 150 Zuschauern für die DJK, die bereits 1:2 zurückgelegen hatte.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE