1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Floorball: DJK Holzbüttgen beendet die Hinrunde auf Tabellenrang vier

Floorball : DJK Holzbüttgen beendet die Hinrunde auf Tabellenrang vier

Die Kaarster gewinnen beim Aufsteiger TV Schriesheim mit 6:5 und sind in der Floorball-Bundesliga damit schon seit sechs Spielen ohne Niederlage.

Die Floorballer der DJK Holzbüttgen etablieren sich unter den Top 4 in Deutschland. Mit dem 6:5-Erfolg (2:2, 4:0, 3:0) beim Wiederaufsteiger TV Schriesheim verlängerte der Bundesligist gleich zwei Serien: Die Schützlinge von Trainer Jesse „Jay“ Backman gewannen zum dritten Mal in Folge und sind darüber hinaus seit sechs Spielen ungeschlagen.

Im Badischen machte sich der Tabellenvierte das Leben indes unnötig schwer. „Wir hatten eigentlich die Chance, uns früher entscheidend abzusetzen, haben das aber nicht getan“, räumte Verteidiger Alexander Sagafe ein. Das erste Drittel verlief ausgeglichen: Nach einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Patrick Pfanne schoss Niklas Bröker die Kaarster in Führung (5.), doch Schriesheim gelang in Überzahl (Strafe gegen Mark Jones) mit Felix Künnecke und Leonard Laage ein Doppelschlag zum 2:1 (19.). Noch bevor diese turbulente Spielminute abgelaufen war, glich  Niklas Bröker für die DJK aus. Dass es zunächst beim 2:2 blieb, lag auch am starken Simon Seibert im Kasten des TVS. Im zweiten Abschnitt drückte Holzbüttgen aufs Gas, zog durch Treffer des prächtig aufgelegten Niklas Bröker (3) und Nils Hofferbert auf 6:2 davon. Die Gastgeber hatten der DJK in dieser Phase des Spiels nur wenig entgegensetzen und schienen geschlagen. Mitnichten! Für das Schlussdrittel wählte Schriesheims Coach Alex Burmeister eine wesentlich offensivere Taktik zund brachte die Kaarster damit noch einmal gehörig ins Schwitzen. Der junge Daniel Mudra stellte mit seinem Tor zum 3:6 (44.) den Anschluss her, Linus Braune und Felix Künnecke verkürzten den Rückstand bis zur 51. Minute auf 5:6. Sagafe: „Schriesheim hat die Chance gut genutzt, uns noch einmal gefährlich zu werden.“ Womöglich wäre dem Aufsteiger sogar noch das 6:6 gelungen, wenn sich Stürmer Joel Batt nicht in der 56. Minute eine Zeitstrafe eingefangen hätte. Die stoppte die Aufholjagd der Hausherren. „Aber wir haben in den letzten Minuten auch gut verteidigt, konnten uns so den Sieg und drei weitere wichtige Punkte sichern“, resümierte Sagafe zufrieden.

Bereits am Sonntag beginnt die Rückrunde. Zu Gast in der Stadtparkhalle Kaarst ist dann ab 12.30 Uhr der ETV Hamburg. Die Piranhhas hatten Holzbüttgen zum Saisonauftakt zwar mit 7:4 geschlagen, liegen in der Tabellen als Fünfte aber mittlerweile fünf Punkte hinter den Kaarstern. Am Wochenende kassierten die Hanseaten beim Schlusslicht VfL Red Hocks Kaufering eine überraschende 3:6-Niederlage. Am Samstag, den 21. Dezember beendet die DJK Holzbüttgen ihr Sportjahr 2019 mit dem Heimspiel im Achtelfinale des Deutschland-Pokals gegen den SC DHfK Leipzig.