1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Floorball-Bundesliga DJK Holzbüttgen unterliegt Red Hocks Kaufering

Floorball : Floorballer der DJK Holzbüttgen sind außer Tritt geraten

Selbst gegen den Bundesliga-Tabellenletzten Red Hocks Kaufering setzt es eine Niederlage. Am Samstag geht es zum Deutschen Meister nach Leipzig.

Dass eine Serie irgendwann mal endet, ist normal. Dass die DJK Holzbüttgen in der Floorball-Bundesliga aber gleich eine neue startet – allerdings in die umgekehrte Richtung – eher nicht. Sieben Spiele in Folge hatten die Holzbüttgener nicht verloren – jetzt setzte es gleich drei Niederlagen hintereinander.

War die, noch dazu erst in der Verlängerung entschiedene, beim Tabellenführer UHC Weißenfels noch zu verschmerzen, waren es die beiden darauf folgenden definitiv nicht. Denn das 5:6 nach Verlängerung gegen die Red Devils Wernigerode und vor allem das ebenfalls mit 5:6 (nach regulärer Spielzeit) verlorene Heimspiel am Samstag gegen die Red Hocks Kaufering bringen die angestrebte Teilnahme an der Play-off-Runde in Gefahr. Schließlich hat der TV Schriesheim punktgleich zum Tabellenvierten aufgeschlossen, und die Piranhhas aus Hamburg sind auf Rang sechs auch nur noch fünf Zähler entfernt.

Und es droht weiteres Ungemach. Denn am Samstag (16 Uhr, Jahn-Sporthalle) sind die Kaarster beim MFBC Leipzig zu Gast – der ist amtierender Deutscher Meister und liegt in der aktuellen Tabelle auf Rang zwei.

Die Gäste aus Kaufering hingegen waren als Tabellenletzter angereist, hatten bis zum Anpfiff der Partie  erst zwei Siege auf ihrem Konto. Was sie aber nicht daran hinderte, in der Stadtparkhalle nach fünf Minuten bereits mit 3:0 in Führung zu liegen. Weil die Holzbüttgener danach ihr Heil in der Offensive suchten, liefen sie immer wieder in Konter der Gäste, so dass auch drei Tore des an diesem Tage glänzend aufgelegten Samu Pietilä der DJK nicht zum Sieg reichten.