Floorball-Bundesliga DJK Holzbüttgen steht ohne Topscorer und Trainer da

Holzbüttgen · Niklas Stammen muss mit seinem in Dresden erlittenen Kreuzbandriss unters Messers. Trainer Joel Heine ist mit der Damen-Nationalmannschaft bei der WM in Singapur.

Fällt mit einem Kreuzbandriss für Monate aus: Niklas Stammen.

Fällt mit einem Kreuzbandriss für Monate aus: Niklas Stammen.

Foto: Andreas Klüppelberg

Setzt die DJK Holzbüttgen in der Floorball-Bundesliga ihren guten Lauf fort, könnte der Deutsche Meister von 2022 sogar Platz drei angreifen. An die dazu nötigen Siege am Samstag vor heimischem Publikum in der Stadtparkhalle (18 Uhr) gegen die Berlin Rockets und am Sonntag beim MFBC Leipzig (16 Uhr) denkt im und rund ums Team im Moment freilich niemand. Alle sind mit ihren Gedanken beim Unglücksraben Niklas Stammen. Beim mit 8:6 gewonnenen Match vor einer Wochen in Dresden war der Stürmer, der zu den Topscorern der Liga zählt, im zweiten Drittel auf sein Knie gestürzt und danach zur Bank gehumpelt. Inzwischen liegt das Ergebnis der Untersuchung vor: Stammen hat sich das Kreuzband gerissen und wird seiner Mannschaft nach der anstehenden Operation monatelang fehlen.

Das betrübt natürlich auch Floorball-Abteilungsleiter Philip Jesse sehr. Stellvertretend für die DJK sagt er: „Das ist eine bittere Nachricht für Niklas und den Verein. Aber wir werden ihm beistehen und ihn auf dem Weg zurück aufs Spielfeld nach besten Kräften begleiten.“ Ob für ihn kurzfristig Ersatz beschafft werden soll, ist noch nicht entschieden.

Verzichten müssen die Kaarster auch auf ihren Trainer Joel Heine. Der Finne ist als Coach der Deutschen Damen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Singapur im Einsatz. Zum Auftakt der Vorrunde trifft der Neunte der Weltrangliste am Samstag auf Australien. Am Sonntag geht es gegen Frankreich, am Dienstag wartet Singapur. Das Finale ist am 10. Dezember.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort