Fit daheim : Rückentraining für „Supermänner“

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

Wie es geht, erklärt heute Mirja Scheifgen. Die Fitnesstrainerin der TG Neuss stellte die Übung „Superman/ Superwoman“ vor.

„Die Übung „Superman/Superwoman“ ist eine meiner Lieblingsübungen aus dem Rückentraining. Sie stärkt die gesamten Rumpfmuskulatur, den Rücken und verbessert die Körperspannung. Für diese Variante oder den Einstieg kommt man in den Vierfüßerstand und richtet zunächst die Hände unter den Schultern und die Knie unter dem Becken aus. Der Bauchnabel sollte leicht nach innen und oben eingezogen werden um die gesamte Rumpfmuskulatur zu aktiveren. Die Taille zieht sich eng zusammen und es entsteht ein Muskelkorsett, welches die Wirbelsäule stützt und in ihrer Ausrichtung hält. Der Nacken sollte lang sein und der Blick und die Nasenspitze zeigen zum Boden. Das Steißbein ist ein ganz kleines Bisschen eingerollt, so dass das Schambein und der Bauchnabel sich annähern. 

Aus dieser Körperspannung heraus wird das recht Bein und der linke Arm angehoben, für einen Moment, drei bis fünf Atemzüge, gehalten und dann in einer fließenden Bewegung wieder abgesenkt. Es folgt die andere Seite und auch hier die Position möglichst genau so lange halten wie die erste. Dies wird drei- bis fünfmal wiederholt.“

Info  Ein Rückenfit-Kursus mit Mirja Scheifgen findet jeden Donnerstag um 10 Uhr im Rahmen des Online-Trainings der TG Neuss statt. Auch für Nicht-Mitglieder. Weitere Informationen unter www.tg-neuss.de.