1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fechtturnier um „Preis der Chemiestadt“ in Dormagen fällt erneut aus

Fechten : Turnier „Preis der Chemiestadt“ in Dormagen fällt aus

Weil die Corona-Pandemie noch nicht vorbei ist, hat der TSV Bayer Dormagen sein Weltcup-Turnier für Juniorinnen und Junioren wie schon 2020 abgesagt.

(sit) Eigentlich hätte im Dezember das im Vorjahr mitten im zweiten Lockdown gelegene Nachwuchs-Fechtturnier um den „Preis der Chemiestadt“ seine Wiedergeburt feiern sollen. Doch daraus wird nichts. „Theoretisch hätte wir diesen Weltcup zwar veranstalten können, hätten uns dabei aber an die ebenso berechtigten wie umfangreichen Anforderungen des Internationalen Fechtverbandes FIE für ein Hygiene- und Sicherheitskonzept halten müssen“, führt Olaf Kawald, Sportlicher Leiter Fechten im TSV Bayer Dormagen, aus: „Corona-Tests, Impfnachweise, Transport und Unterbringung sowie Hygienevorschriften vor Ort sind für uns in dem relativ kurzen Zeitraum bis Dezember weder in personeller noch in materieller Hinsicht hinreichend sicher zu erfüllen. Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschieden, im Interesse der Gesundheit und Sicherheit aller in- und ausländischen Athletinnen und Athleten, der Trainer- und Betreuerteams sowie der Helferinnen und Helfer vor Ort das Weltcup-Turnier auch in diesem Jahr noch einmal abzusagen.“