1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fechter verpassen bei Junioren-EM Bronze nur knapp

Fechten : Deutschland verpasst bei Junioren-EM Bronze nur knapp

Höhepunkt war der 45:37-Erfolg im Viertelfinale über die Ukraine.

(sit) Zum Abschluss der Europameisterschaften im kroatischen Porec verpassten die deutschen Säbelfechter im Mannschaftswettbewerb der Junioren als Vierte nur knapp den Sprung aufs Siegerpodest. In Runde eins hatten sich Leon Schlaffer, Stefan Friedheim (beide TSV Bayer Dormagen), Eric Simon Seefeld (FZ Solingen) und Leon Kuzmin (FC Tauberbischofsheim) mit 45:33 gegen die Türkei durchgesetzt. Im Viertelfinale gelang ein überzeugender 45:37-Erfolg über die Ukraine mit Einzel-Europameister Vasyl Humen und dem EM-Achten Ivan Pysarenko. „Das war schon stark“, fand Olaf Kawald, Sportlicher Leiter Fechten beim TSV Bayer Dormagen. Im Halbfinale setzte es allerdings eine deutliche 35:45-Niederlage gegen die Herren Fioretto (EM-Zweiter), Rea und Marciano aus Italien. Noch übler lief es für Schlaffer & Co. im Gefecht um Bronze, das gegen übermächtige Russen, die in Kirill Tyulyukov (3.), Nikita Presnov und Artem Terekhov (je 6.) drei Top-Fechter der EM aufboten, mit 18:45 (!) verloren ging. „Das ist natürlich ein bisschen zu hoch“, räumte Kawald ein, resümierte indes zufrieden: „Platz vier ist schon okay.“ Der Titel ging an Ungarn (45:35 im Finale über Italien).