1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fechter Max Hartung erhält Wertepreis verliehen

Fechten : Max Hartung erhält den Wertepreis

Dormagener Säbelfechter wird in der Kategorie „Verantwortung“ ausgezeichnet.

Sportlich läuft es rund für Max Hartung, schließlich belegte der Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen bei den ersten beiden Weltcup-Turnieren der noch jungen Saison in Warschau und Kairo die Plätze drei und sechs. Doch auch abseits der Planche steht der 29-Jährige immer wieder im Mittelpunkt, spätestens, seit er Vorsitzender der Athletenkommission innerhalb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des von ihm ins Leben gerufenen Vereins „Athleten Deutschland“ ist.

Für dieses Engagement wurde Hartung jetzt in der Frankfurter Paulskirche von der Werte-Stiftung und der Stiftung Deutsche Sporthilfe der „Werte-Preis“ in der Kategorie „Veranwortung“ verliehen. „Bei der Ausübung seines Sports erkennt er in Prozessen und Strukturen Dinge, die ihn und andere Spitzensportler daran hindern, das Beste aus sich herauszuholen. Deswegen spricht er diese offen und hartnäckig an,“ heißt es in der Begründung. „Ich freue mich sehr über die Anerkennung für meinen Einsatz neben dem Sport und für die vielen Stunden, die ich dafür investiere,“ sagt Hartung zu dem Preis, dem außer ihm die Olympiasiegerin im Vielseitigkeitsreiten Ingrid Klimke („Vertrauen“) und der frühere Schwimm-Weltmeister Mark Warnecke („Innovation“) erhielten.